Inspirational Wednesday – Cassandra Clare

Hallo meine Lieben!

Heute kommt der erste Beitrag zu meiner neuen Kategorie „Inspirational Wednesday“! Was das sein soll, fragt ihr? Ab heute möchte ich jeden zweiten Mittwoch unter diesem Motto eine persönliche Inspiration für mich vorstellen. Das kann eine Person, ein Hobby, etwas zu Essen oder ein Lied sein.
Ich möchte einfach im großen Ganzen meine Quellen der Inspiration mit euch teilen, vielleicht auch, um euch ebenfalls etwas zu inspirieren.

35784727_969371473241173_1062572430834270208_n (1)

Im ersten Artikel soll es heute um die wundervolle Autorin Cassandra Clare gehen. Judith Rumelt, wie die Autorin mit bürgerlichem Namen heißt, veröffentlichte ihr Romandebüt „City of Bones“ 2007 und spätestens seit dem dritten Teil der Reihe bin ich unumstritten ein großer Fan ihrer Bücher! Und die begnadete Autorin stellt auf viele verschiedene Arten eine große Inspiration für mich dar.

Da ich selbst schreibe, ist Cassandra Clare in dieser Hinsicht ohne Zeifel eine große Inspiration für mich. Nicht nur ihr internationaler Erfolg ist selbstverständlich der Traum eines jeden anstrebenden Autoren.

Jedes ihrer Bücher strotzt nur so voller berührender Zitate und wundervoller Symbolik. Ich bewundere die facettenreichen und authentischen Geschichten, die sie erschaffen hat. Jeder Charakter wirkt so lebendig, so real.
Besonders gut gefallen mir auch ihre erdachten Runen, welche sich die Charaktere in ihren Büchern aufmalen können, um durch sie bestimmte Vorteile beispielsweise im Kampf zu haben. Eine davon hat mir besonders gut gefallen, sogar so sehr, dass sie seit kurzer Zeit sogar meinen Körper zieren darf.

2346984_0

Zudem schafft sie mit ihrem Schreibstil meiner Meinung nach eine gute Mischung zwischen ausdrucksstarken Sätzen und einfacher Sprache. Ein schwerer Mittelweg, den die Autorin allerdings problemlos meistert.

Auch im Umgang mit ihren Fans ist Cassandra Clare ein großes Vorbild für mich. Sie steht in engem, liebevollen Kontakt mit ihren Lesern. Die Autorin teilt viele Fanbilder und -Zeichnungen und geht auch sonst sehr auf die Wünsche ihrer Fans ein. Wirklich toll!

Kennt ihr die Autorin Cassandra Clare bereits? Seid ihr auch ein großer Fan oder ist die Autorin vielleicht auch für euch eine Inspiration?
Ich freue mich sehr über den Austausch mit euch in den Kommentaren!

Eure Luna!

Bildquelle Runen: https://www.teepublic.com/t-shirt/2346984-shadowhunters-rune-the-mortal-instruments-angelic-
Advertisements

Lesemonat Mai 2018

Hallo liebe Bücherwürmer und willkommen im Juni!
Es ist mal wieder (mit sehr viel Verspätung) Zeit für den nächsten Lesemonat! Auf Instagram und auch hier ist es in den letzten Wochen sehr still gewesen, dass soll sich aber ab heute wieder ändern!

Kommen wir nun aber zum Lesemonat an sich: Wie man sehen kann, stecke ich tief in einer Leseflaute. Nur 2 Bücher habe ich im Mai gelesen. Das ist deutlich weniger, als ich mir gewünscht hatte. Aber nun zu den Büchern…

Zu allen Büchern mit (*) gibts wie immer bereits eine seperate Rezension auf meinem Blog.

35726197_968280976683556_868941148918382592_n

Das erste Buch im Monat Mai war „15-Minuten-Fitness ohne Geräte“ (*) von Hannah Fühler. Ein nettes Buch inklusive CD, welches mit tollen Übungen ohne Trainingsgeräte überzeugt. 80 tolle Seiten Fitness!

„Erleb mal was!“ von Doro Ottermann (*) war somit das sowohl zweite als auch letzte Buch im Monat Mai. Das Mitmach-Buch bietet auf 208 Seiten viele Ideen und Möglichkeiten, wieder etwas Schwung in den Alltag zu bringen. Und vielleicht auch, sich selbst etwas weniger ernst zu nehmen.

Insgesamt habe ich also nur 288 Seiten im Monat Mai gelesen, was etwa 9 Seiten pro Tag macht. Damit bin ich überhaupt nicht zufrieden und ich hoffe sehr, dass ich es im Juni noch schaffen werde aus meiner Leseflaute zu entkommen!

Wie viel habt ihr im Monat Mai gelesen?

Eure Luna!

Erleb mal was!

Unser Alltag ist, jedenfalls bei den Meisten von uns, bei weitem zu trist. Wer nicht einen sehr abwechslungsreichen Job oder ein forderndes Hobby hat, wird sich mit Sicherheit das ein oder andere Mal langweilen oder sich etwas mehr Pepp im alltäglichen Geschehen wünschen.

35755954_968281150016872_8587996316208988160_n

Da könnte das Buch „Erleb doch mal was“ von Doro Ottermann genau das Richtige sein. Das Mitmach-Buch ist am 14.08.2018 im Mosaik-Verlag erschienen und umfasst 208 Seiten. Diese Flexobroschur kann für 10 Euro erworben werden.

Hier gibt es jedoch nicht nur etwas zum Lesen: Nein, in diesem Buch darf auch geschrieben, gemalt und angekreuzt werden. Autorin Doro Ottermann hat sich für dieses Paperback so einige pfiffige Ideen ausgedacht, mit denen man etwas mehr Schwung in den grauen Alltag bringen kann.

35662140_968281106683543_4904522970342359040_n

Ob Gedankenspiele, Alltagsexperimente oder Ideen für Unterwegs: Dieses Buch kann mit einer bunten Palette an Inspirationen aufwarten. Und selbst, wenn nicht jede Idee etwas für einen ist: es ist mit Sicherheit für jeden, der sich nicht vor etwas Kreativität scheut, das Richtige dabei.

„Erleb mal was!“ zeigt einem, wie man aus dem starren Gerüst des Alltags ausbrechen kann und vielleicht auch, dass es sich lohnen kann, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen und mehr ungewöhnliches zu probieren.

Das Buch von Doro Ottermann hat mir im Gesamtpaket sehr gut gefallen und erhält von mir daher verdiente 4 von 5 Sterne!

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Paperback/Erleb-mal-was/Doro-Ottermann/Mosaik-Verlag/e461057.rhd#info
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

SuB Update 6

Nach einigen Upload-Schwierigkeiten kommt nun, später als gewöhnlich, das neuste SuB Update! Bereits das sechste Update, was heißt, dass ich euch nun schon seit einem halben Jahr mit meinem Stapel ungelesener Bücher auf dem Laufenden halte. Wahnsinn!

Gestartet in den April bin ich mit 35 Büchern auf dem SuB und einem CR (Currently Reading). Beendet habe ich den Monat mit 32 Büchern und zwei CR. Das ist zwar nur ein kleiner Fortschritt, aber dennoch ein Schritt in die richtige Richtung.

Runter vom SuB seit dem letzten Update sind „Entfessle deine Kreativität“ von Pam Grout, „Lernen für Faule“ von Iris & Felicitas Komarek, „Der vertikale Balkon- & Terrassengarten“ – Ursula Kopp. Dazu gekommen ist lediglich „Sleeping Beauties“ von Owen und Stephen King.

Bis zum nächsten Monat möchte ich gerne unter die 30 Bücher kommen, wie schon die letzten Monate. Mal sehen, ob es im Mai klappt.

Was sind eure Tipps zum SuB-Abbau? Und wieviele Bücher tummeln sich auf eurem Stapel ungelesener Bücher?

Wie bereits letzten Monat gibt’s auch heute wieder eine vollständige Auflistung aller meiner Bücher auf dem SuB.

Romane und sonstiges:

  • Faust 2 – Johann Wolfang von Goethe
  • Helenas Geheimnis – Lucinda Riley
  • The last Anniversary – Liane Moriarty
  • Bob der Streuner – James Bowen
  • Bob und wie er die Welt sieht – James Bowen
  • Weihnachtskätzchen – Jone Heer
  • Der Hunderjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand – Jonas Jonasson
  • Cosmic Trigger – Robert Anton Wilson

Thriller:

  • Verblendung – Stieg Larsson
  • Verdammnis – Stieg Larsson
  • Vergebung – Stieg Larsson
  • Die Betrogene – Charlotte Link
  • Der Beobachter – Charlotte Link
  • Wish u were dead – Todd Strasser
  • Blackout – Gregg Horwitz
  • Zersetzt – Michael Tsokos
  • Gone Girl – Gillian Flynn
  • Remember – Roland Jungbluth
  • Das Paket – Sebastian Fitzek

Fantasy und Jugendbücher:

  • Die Wasserweber – Kai Meyer
  • Die Muschelmagier – Kai Meyer
  • Die Wellenläufer – Kai Meyer
  • Whisper – Isabel Abedi
  • Mythica – Göttin des Frühlings – P.C. Cast
  • Mythica – Göttin des Lichts – P.C. Cast
  • Mythica – Göttin der Liebe – P.C. Cast
  • City of Heavenly Fire – Cassandra Clare
  • Clockwork Angel – Cassandra Clare
  • Clockwork Prince – Cassandra Clare
  • Eragon – Der Auftrag des Ältesten – Christopher Paolini
  • Eragon – Das Erbe der Macht – Christopher Paolini
  • Eragon – Die Weisheit des Feuers – Christopher Paolini
  • Lord of Shadows – Cassandra Clare (Currently Reading – aktuelles Buch)
  • Sleeping Beauties – Owen und Stephen King (Currently Reading – aktuelles Buch)

15-Minuten-Fitness ohne Geräte

Wer schlank oder zumindest fitter werden möchte, hat nicht immer Lust, sich ins Fitnessstudio zu schleppen. Doch zum Glück gibt es auch viele tolle Übungen, die man von zu Hause aus ohne Geräte machen kann.

WhatsApp Image 2018-05-04 at 21.10.57 (3)

In tollen 15 Minuten Workouts verpackt präsentiert Hannah Fühler in ihrem Buch „15-Minuten-Fitness ohne Geräte“ eben genau diese Art von Übungen. Neben 80 Seiten umfasst dieses Taschenbuch auch eine DVD, auf der es alle Workouts nochmal zum Angucken und mitmachen gibt. Das Buch ist am 27.03.2017 im Bassermann Verlag erschienen und ist für 7,99 Euro zu erstehen.

Neben vielen tollen Übungen, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittenere, gibt es in diesem Buch viel allgemeine Tipps zum gesunden und erfolgreichen Abnehmen. Auch einen Crash-Kurs zu den wichtigsten Muskeln gibt es; so lernt man genau, welche Muskeln man mit welchen Workouts trainieren kann. Auf der letzten Seite gibt es sogar einen vorgefertigten Trainingsplan.

WhatsApp Image 2018-05-04 at 21.10.57 (1)

Ob man den Oberkörper definieren will oder das typische Bauch-Beine-Po-Workout absolvieren will: in dem Buch „15-Minuten-Fitness ohne Geräte“ findet man beides. Die Übungen sind mit vielen Farbfotos unterlegt und verständlich erklärt.

Mich hat dieses Buch von vorne bis hinten überzeugt und daher bekommt „15-Minuten-Fitness ohne Geräte“ von mir verdiente 5 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Paperback/15-Minuten-Fitness-ohne-Geraete-+-DVD/Hannah-Fuehler/Bassermann/e503681.rhd
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

Lesemonat April 2018

Ich hoffe, ihr hattet einen wundervollen ersten Mai! Wie jeden 1. Tag des Monats habe ich auch heute wieder meinen aktuellen Lesemonat für euch!
Wie schon die letzten Monate hatte mich auch im April leider die Leseflaute voll im Griff und so habe ich leider insgesamt nur drei Bücher geschafft. Aber nun zu den Büchern…

Zu allen Büchern mit (*) gibts wie immer bereits eine seperate Rezension auf meinem Blog.

WhatsApp Image 2018-05-01 at 21.25.05

Das erste Buch, welches ich im Monat April gelesen habe ist „Der vertikale Balkon- Terrassengarten“ (*) von Ursula Kopp. Dieses Buch hatte viele tolle Ideen für die Balkongestaltung parat und hat mir mit seinen 96 Seiten gut gefallen.

„Lernen für Faule“ (*) von Iris & Felicitays Komarek war schließlich das zweite Buch, welches ich im April gelesen habe. Neben einem kleinen Test, mit dem man herausfinden kann, welcher Lerntyp man ist, enthält das Buch auf 192 Seiten viele nützliche Tipps, mit denen man effizienter und besser lernen kann.

WhatsApp Image 2018-04-06 at 16.15.43

Das letzte Buch diesen Monat war „Entfessle deine Kreativität“ (*) von Pam Grout. Und dieses Buch hält mit seinen 336 Seiten das, was der Titel bereits verspricht. Auf ungezwungene und teils auch unkonventionelle Weise verhilft einem das Buch aus einer Kreativitäts-Flaute zu entfliehen.

Insgesamt habe ich damit im Monat April 624 Seiten gelesen, was etwa 21 Seiten pro Tag macht. Man merkt also deutlich, wie sehr mich die Leseflaute leider im Griff hatte. Das möchte ich im Mai auf jeden Fall ändern.

Alle Bücher haben mir diesen Monat ganz gut gefallen, jedoch hat mich kein Buch so sehr umgehauen, dass es sich den Titel als Highlight verdient hat.

Wie viele Bücher habt ihr diesen Monat gelesen und was war euer Monatshighlight?

Eure Luna!

Entfessle deine Kreativität

Jeder halbwegs kreative Kopf hat es mit Sicherheit schon einmal erlebt: man möchte etwas malen, schreiben oder tanzen, doch man hat das Gefühl, von der Kreativität verlassen worden zu sein. Oder man findet ständig Ausreden, anstatt sich kreativ zu betätigen.

WhatsApp Image 2018-04-14 at 21.23.06 (2)

Wer seine Kreativität auf ein neues Level bringen möchte oder einfach einen besseren Zugang zum eigenen Ideenreichtum finden möchte, der sollte sich das folgende Buch einmal genauer ansehen:

„Entfessle deine Kreativität“ von Pam Grout ist am 26.03.2018 beim Irisiana Verlag erschienen und ist für 17 Euro zu erwerben. Das Taschenbuch umfasst 336 Seiten.

Das Buch von Autorin Pam Grout ist kein gewöhnliches Buch: denn anders als bei normalen Büchern, gibt es es hier nicht nur etwas zu lesen sondern auch etwas zu tun. „Entfessle deine Kreativität“ bietet für die 52 Wochen des Jahres 52 verschiedene Projekte und Inspirationen um aus einem selbst die Kreativität heraus zu kitzeln. Inspirierende Texte leiten das jeweilige Kapitel ein und schließen mit kleinen Notizen über berühmte Künstler, die uns zeigen, dass sie auch nicht so viel anders sind als ich und du.

WhatsApp Image 2018-04-14 at 21.23.06

Bei der ein oder anderen Aufgabe muss man schon mal über seinen eigenen Schatten springen, doch wenn man sich überwindet und das ein odere andere aus dem Buch ausprobiert, kann es einem den nötigen Schubs in Richtung Kreativität geben.

Doch um die Projekte zu 100% beurteilen zu können, muss ich sie selbstverständlich noch eingehend ausprobieren. Daher gibt’s in einigen Wochen noch einmal ein Update zum Buch.

Aber trotzdem hat mir das Buch „Entfessle deine Kreativität“ trotz einigen langatmigen Stellen gut gefallen und bekommt daher 4 von 5 Sterne von mir.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Paperback/Entfessle-deine-Kreativitaet/Pam-Grout/Irisiana/e529832.rhd#info
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.