Inspirational Wednesday – Reisen

Schon wieder sind zwei Wochen um und so erscheint hier nun schon der fünfte Beitrag zu meiner Reihe „Inspirational Wednesday“! Wie bereits bei den voran gegangenen Beiträgen möchte ich wieder eine Quelle meiner Inspiration mit euch teilen und im besten Falle auch bei euch die Kreativität entfachen.

capture-20170508-134439

Da ich gerade erst aus dem Urlaub zurück gekommen bin, kam ich natürlich nicht umhin, auch einen Beitrag über das Reisen selbst zu verfassen.

Das Reisen selbst und auch das Fliegen hat mich schon immer begeistert. Das Gefühl, bei Start und Landung wie auf einer Achterbahn in den Sitz gedrückt zu werden, der traumhafte Ausblick über die Welt im Mini-Format: Es gibt nichts, was ich nicht am Fliegen mag. Selbst das Warten am Flughafen hat für mich einen besonderen Flair. Als würde sich dort die gesammte Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub in geballter Wucht sammeln, förmlich pulsieren.

Im Flugzeugsitz kann ich mich besonders gut in meine aktuelle Lektüre vertiefen und auch die Ideen für meine Geschichten und Bilder scheinen mir dort ohne Mühe zuzuströmen.

WhatsApp Image 2018-08-15 at 14.55.10

Doch nicht nur der Flug bzw die Anreise selbst inspirieren mich. Auch am Urlaubsort selbst, kommen mir die Ideen wie von selbst. Vermutlich verhält es sich hier ähnlich wie in den öffentlichen Verkehrsmitteln: im Urlaub auf dem Hotelzimmer oder am Strand habe ich wenig Ablenkung. Kein Laptop, der neben einem liegt und nur darauf wartet, dass man sich ein YouTube Video ansieht oder im Web stöbert. Und auch kein Fernseher, der durch Netflix tausende Serien und Filme bereit stellt. Nur man selbst und die Stille des Urlaubs.

Und natürlich nicht zu vergessen, die besondere Magie, die alle Urlaubstage immer umhüllt. Man ist losgelöst vom Alltag, die gewöhnlichen Probleme scheinen für einen winzigen Moment keine Rolle mehr zu spielen. Da ist es natürlich nicht weiter verwunderlich, dass ein bisschen was dieser Magie auf die eigene Kreativität abfärbt.

WhatsApp Image 2018-08-15 at 15.46.49

Natürlich kann man sich allerdings nicht zu jeder Zeit einen Urlaub leisten, nur um seine Inspiration anzukurbeln. Um sich aber wenigstens einen Teil der besonderen Urlaubsatmosphäre anzueignen, kann man ja einen kleinen, günstigen Tagestrip unternehmen oder einfach mal unbekannte Ort in der eigenen Umgebung erkunden. Sich in einen Park zu setzen, den man noch nicht kannte, kann einen ebenso in Inspirationslaune versetzen.

Seit ihr selbst auch kreativer im Urlaub? Was war euer bisher schönster Urlaub? Und wo könnt ihr so richtig kreativ werden? Und gibt es etwas bestimmtes, worüber ihr gerne am nächsten „Inspirational Wednesday“ lesen möchtet?

Bildquellen: selbst geschossene Bilder

 

Advertisements

London Bücher Haul

Hello!
Falls ihr mir auf Instagram folgt, wird euch eventuell aufgefallen sein, dass ich die letzte Woche in der wunderschönen Stadt London verbracht habe. Bevor ich meinen Urlaub angetreten habe, hatte ich mir fest vorgenommen dort keine Bücher zu kaufen. Tja, wie dieser Beitrag vermuten lässt, hat dieses Vorhaben eher weniger gut geklappt.

WhatsApp Image 2018-08-14 at 16.31.46 (2)

Im Endeffekt habe ich also nicht ein, nicht zwei, sondern ganze fünf Bücher in London gekauft. Shame on me, ich weiß. Aber immerhin sind drei davon bereits gelesen, Nummer 4 lese ich aktuell und das fünfte Buch befindet sich ganz oben auf meiner WTR (Want to read) Liste. Trotz Großeinkauf wird mein SuB also nicht großartig belastet. Nun aber zu den Büchern selbst:

  • A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas. Nachdem ich den ersten Teil der Reihe Ende letzten Monats beendet hatte und die Geschichte mich nicht mehr los ließ, konnte ich nicht anders, als dieses Buch in meinen Warenkorb zu packen. Besonders, als ich sah, dass es sich um das letzte Exemplar im ganzen Buchladen handelte. (Buch wurde bereits gelesen (noch in England): 5/5 ⭐)
  • Fantasic Beasts and where to find them von J.K. Rowling. Dieses Büchlein habe ich mir im Shop der Warner Bros Harry Potter Studio Tour gekauft! Zu der Tour selbst kommt diese Woche noch ein seperater Artikel online. Da gibt es einfach zu viel zu erzählen und zu zeigen. (Buch wurde bereits gelesen (im Flug zurück): 4/5 ⭐)

WhatsApp Image 2018-08-14 at 16.31.46 (1)

  • Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi. Dieses Buch wurde mir in den letzten Wochen ganz oft beim Online-Bücher-Stöbern vorgeschlagen. Und als ich es dann in London entdeckt habe, noch dazu als signierte Ausgabe, konnte ich einfach nicht nein sagen. Noch habe ich es nicht gelesen, bin aber schon gespannt.
  • A Court of Wings and Ruin von Sarah J. Maas Genau wie mit dem zweiten Band konnte ich es auch bei Band 3 der Reihe einfach nicht abwarten, noch mehr zu lesen. Der zweite Teil hat den ersten in meinen Augen sogar noch übertroffen, also musste ich auch das dritte Buch noch kaufen. Ich lese Acowar gerade und bis jetzt gefällt es mir gut.

WhatsApp Image 2018-08-14 at 16.31.46

  • Wallace&Gromit – Plots in Space. Ich kann mich noch sehr gut an die Filmchen mit den beiden Knetfiguren Wallace und Gromit erinnern, die ich in meiner Kindheit ab und zu gesehen habe. Als ich das Comic dann für 99p im Buchladen entdeckt hatte, konnte ich natürlich nicht nein sagen. (Buch wurde bereits gelesen (in England): 3.5/5 ⭐)

Das wars dann auch schon mit meinem Bücher Haul aus London. Wart ihr schon in London? Und habt ihr eines dieser Bücher bereits gelesen?

Inspirational Wednesday – Musik

Heute ist nicht nur der 1. August, sondern auch Mittwoch. Das heißt: es ist mal wieder Zeit für einen neuen Beitrag meiner Reihe „Inspirational Wednesday“! Wie bereits bei den voran gegangenen Beiträgen möchte ich wieder eine Quelle meiner Inspiration mit euch teilen und im besten Falle auch bei euch die Kreativität entfachen.

capture-20170508-134439

Heute soll es um das Thema Musik gehen. Ein vielleicht fast schon zu offensichtliches Thema, wenn es um Inspiration geht. Schließlich weiß fast jeder, wie sehr einen die Klänge eines tollen Liedes mitreißen können. Dennoch zählt Musik auch für mich zu einem meiner Go-To’s, wenn ich auf der Suche nach Inspiration bin. Also darf auch sie nicht in meiner Reihe „Inspirational Wednesday“ fehlen.

Denn auch bei mir verfehlt das ein oder andere Lied seine Wirkung nicht. Je nach Geschwindigkeit und Genre versetzt es mich in euphorische Stimmung oder führt dazu, dass ich eher in Melancholie schwelge. Die richtige Musik spielt bei mir auch z.B. beim Schreiben und Zeichnen eine wichtige Rolle. Bei beidem höre ich gerne ein paar Lieder im Hintergrund, beim Zeichnen und Malen sogar noch lieber: da gehört ein toller Song einfach dazu!

2000px-Muse_logo.svg

An dieser Stelle möchte ich euch auch gleich mal einige Lieder vorstellen, die mich beim Schreiben und Malen inspirieren.

  • ‚Supermassive Black Hole‘ und viele andere Lieder von Muse: Die englische Rockband kann mich nicht nur mit einem meiner Lieblingslieder inspirieren. Das Tempo ihrer Musik ist rockig, spannend und mitreißend: perfekt für spannende Actionszenen. (egal ob gemalt oder geschrieben)
  • ‚A thousand years‘ von Christina Perri ist ein langsames, sehr gefühlvolles Lied. Romantische Szenen und Bilder entstehen dabei völlig von allein.
  • Die Musik von Adele oder Lana del Rey ist im Gegensatz dazu relativ gut für traurige Kreationen geeignet. Die Lieder sind oft sehr langsam und haben eine melancholische Note.

Musik, die sich auch immer super für kreative Aktivitäten eignet, ist meiner Meinung nach Filmmusik. Ob die wummernden Bässe von der Herr der Ringe Filmmusik oder die verzaubernden Klänge des Harry Potter Soundtracks: Filmmusik ist dafür komponiert worden, um starke Emotionen hervor zu rufen. Und diese kann man nutzen, um sie in Inspiration umzuwandeln.

Music Notes Drawings Music Notes Drawings Clipart Free To Use Clip Art Resource

Natürlich ist Musik eine totale Geschmackssache. Ich möchte lediglich einige Beispiele geben, die für mich gut funktionieren. Jeder muss sich am besten selbst durch seine Lieblingslieder hören oder gezielt auf beispielsweise YouTube nach trauriger oder fröhlicher Musik suchen.

Welche Lieder oder Musikrichtung hört ihr am liebsten? Und welche davon inspirieren euch am meisten und zu was? Und gibt es etwas bestimmtes, worüber ihr gerne am nächsten „Inspirational Wednesday“ lesen möchtet?

Bildquellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Muse_logo.svg , http://getdrawings.com/music-drawing

Lesemonat Juli 2018

Da ist er also, der August! Damit lassen wir den Juli des Jahres 2018 hinter uns und es ist wieder Zeit für einen Lesemonat mit Monatsrückblick.
Diesen Monat habe ich auf jeden Fall schon deutlich mehr gelesen als in den letzten Monaten, was mich riesig freut, denn ich habe ganze 6 Bücher und ein Hörbuch geschafft. Ich habe Ende Juni mit ‚Lord of Shadows‘ definitiv meine Lesefreude wiedergefunden. Und ich hoffe, dass ich diese Leselust auch die nächsten Monate behalten kann. Aber nun zu den Büchern…

Zu allen Büchern mit (*) gibts wie immer bereits eine seperate Rezension auf meinem Blog.

WhatsApp Image 2018-07-31 at 22.07.53

 

Das erste Buch, welches ich diesen Monat gelesen habe, war „Was wir in der Schule lernen“ (*) von Katja Berlin und Peter Grünlich. Wie bereits auch die anderen Bücher der Graphitti-Blog Reihe war auch dieses ein leichtes, lustiges Buch für zwischendurch und mit 56 Seiten sehr schnell gelesen.

„Sleeping Beauties“ (*) von Owen King und Stephen King war Buch Nummer 2 für mich! Auf dieses Buch hatte ich mich wahnsinnig gefreut. Leider hat es meine Erwartungen nicht zu 100% erfüllen können; dennoch hatte ich Spaß an den 960 Seiten.

WhatsApp Image 2018-07-13 at 14.25.05

Buch Nummer 3 war „Die ultimative Fuck-It-Liste“ (*) von A. L. Lang. Von diesem Buch hatte ich auch definitiv mehr erwartet. Allerdings lag es vermutlich auch daran, dass sie 224 Seiten nicht so ganz meinen Humor getroffen haben. Trotzdem ließ das Buch sich schnell und einfach lesen.

„Tasty – Das Original“ (*) gehört ebenso zu den Büchern, die ich im Juli gelesen habe! Dabei handelt es sich um das offizielle Kochbuch der Tasty-Website. Verführerisch leckere und einfache Rezepte wurden hier auf 192 Seiten vergehalten: zum einfachen Nachkochen. Von den Rezepten werde ich definitiv das ein oder andere nachmachen.

WhatsApp Image 2018-07-30 at 10.36.15 (1)

Das vorletzte Buch war, auf einem Platz mit dem letzten Buch von diesem Monat, mein Monatshighlight! „One of us is lying“ von Karen M. McManus. Auf 368 Seiten findet ein Thriller in einer amerikanischen Highschool statt; mit vier Hauptverdächtigen, die alle etwas zu verbergen haben. Mehr möchte ich allerdings noch nicht verraten, denn zu diesem Buch soll noch eine seperate Rezension erscheinen. Nur so viel: dieses Buch ist brilliant!

Kommen wir nun zum zweiten 1. Platz im Juli 2018: „A Court of Thorns and Roses“ by Sarah J. Maas. Schon eine kleine Weile habe ich auf eine „neue“ Fantasyreihe gewartet, in die ich vollkommen eintauchen kann. Autorin Sarah J. Maas hat mich mit den 432 Seiten des Buches definitiv erhört und ich kann es kaum abwarten, mehr von ihr zu lesen. Ein Highlight für mich!

WhatsApp Image 2018-07-31 at 22.08.07

Zuletzt habe ich im Juli noch ein Hörbuch beendet: „Be mindful – Einfach mal abschalten“ (*) von Suze Yalof Schwartz und Debra Goldstein, gelesen von Esther Schweins. In diesem Hörbuch gibt es eine einfache und unkomplizierte Einführung in das Thema Meditation! In 3 Stunden und 21 Minuten gibt es viele Tipps und Tricks!

Somit habe ich im Monat Juli 2232 Seiten gelesen und 3 Stunden und 21 Minuten gehört, was etwa 72 Seiten und etwa 6,5 Minuten pro Tag sind. Damit bin ich mehr als zufrieden. Natürlich wünsche ich mir, in den folgenden Monaten noch mehr zu schaffen. Aber da ich die letzten Monaten in einer Leseflaute steckte und mich die Leselust nun wieder so richtig gepackt hat, kann ich mich keinesfalls beschweren.

Wie viele Bücher habt ihr diesen Monat gelesen? Was war euer Monatshighlight?

Ich wünsche euch einen wundervollen August!

Eure Luna!

Be mindful – Einfach mal abschalten

Stress und Hektik beherrschen oft den Alltag. Wichtige Termine und Fristen, die Hausarbeit und noch vieles mehr sitzen einem oft unangenehm im Nacken und können einen beinahe erdrücken. Das einzige, was man sich in diesem Fall wünscht, ist einfach mal abzuschalten. Wie zum Beispiel mit dem Hörbuch „Be mindful – Einfach mal abschalten“.

WhatsApp Image 2018-07-30 at 16.56.34

Das Hörbuch von Suze Yalof Schwartz und Debra Goldstein, in gekürzter Form gelesen von Esther Schweins, ist am 23.07.2018 im Random House Audio Verlag erschienen. Auf 3 CDs mit insgesamt etwa 201 Minuten gibt es Meditionstipps ohne Hokuspokus für 17 Euro.

Das Hörbuch „Be mindful – Einfach mal abschalten“ bietet einen schnellen und doch umfangreichen Crashkurs zum Thema Meditation. Neben Tipps und Tricks werden in diesem Hörbuch auch einige Mythen rund ums Thema Meditation aufgedeckt. Zudem findet man zahlreiche angeleitete Meditationen für die verschiedensten Situationen.

WhatsApp Image 2018-07-30 at 16.56.34 (1)

Die Stimme von Esther Schweins, die das Buch vorliest, ist sehr angenehm und passt sehr gut zu den gesprochenen Texten. Die Meditationsübungen sind einfach, für Anfänger geeignet und lassen sich bereits in nur 60 Sekunden ausführen, je nach Übung. So kann jeder eine kleine Sitzung in seine tägliche Routine einbauen, egal, wie viel Zeit man in erster Linie dafür investieren möchte.

Wer nicht offen für das Thema Meditation ist, dem wird dieses Hörbuch vermutlich nicht so gefallen. Für alle anderen, die sich gerne daran versuchen müssen, ist dieses Hörbuch von Suze Yalof Schwartz und Debra Goldstein definitiv geeignet. Die Anleitungen sind praktisch idiotensicher und machen Spaß auf mehr.

Da das Hörbuch „Be mindful – Einfach mal abschalten“ mir gut gefallen hat und meinen Erwartungen gerecht wurde, bekommt es von mir verdiente 4 1/2 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Be-mindful-Einfach-mal-abschalten/Suze-Yalof-Schwartz/Random-House-Audio/e545153.rhd
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

Tasty – Das Original

Wer ist nicht auch schon einmal an einem der verlockenden Kochvideos auf Facebook, Pinterest oder Co hängen geblieben? Einfach und lecker! Da ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es sich um ein Kochvideo im Miniformat von dem erfolgreichsten Online-Kochkanal handelt: Tasty!

WhatsApp Image 2018-07-30 at 10.36.15 (1)

„Tasty – Das Original“ ist am 30.07.2018 im Südwest Verlag erschienen. Auf 192 Seiten sind dort mit über 140 Bilder die beliebtesten 80 Rezepte der Kochvideos festgehalten. Das Flexobroschur-Buch kann für 17 Euro erworben werden.

Da ich bereits ein großer Fan der Tasty-Videos bin, war die Vorfreude auf dieses Kochbuch riesig. Die Rezepte sind in verschiedene Kategorien unterteilt und zu jedem der Kategorien werden ebenfalls die dazu gehörenden Rezepte mit Seitenzahl aufgelistet, so dass man sehr einfach zu seinem Lieblingsgericht springen kann. Von Süß oder Herzhaft, Fleisch oder Vegetarisch: es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei.

WhatsApp Image 2018-07-30 at 10.36.15

Gleich beim ersten Durchblättern haben mich viele der Rezepte angesprochen. Sie alle haben allerdings etwas gemeinsam: sie sind einfach, doch das Endresultat ist immer sehr beeindruckend und deutlich mehr Arbeit aus. Perfekt für ein Abendessen mit Freunde oder Familie.

Wer ein Grundinteresse am Kochen und Backen hat, wird mit Sicherheit Spaß mit diesem Buch haben. Meine Erwartungen an das Kochbuch wurden nicht enttäuscht und daher bekommt „Tasty – Das Original“ von mir verdiente 4 1/2 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Paperback/Tasty/Tasty/Suedwest/e544667.rhd
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

Die ultimative Fuck-It Liste

In den letzten Jahren wurde das Internet förmlich von ‚Bucket-Lists‘ überschwemmt: eine Liste, auf der man all die Dinge festhält, die man vor seinem Tod alles erleben möchte. Für wen das nichts ist und der sich lieber an etwas wenden möchte, was etwas mehr morbide ist, der kann es mit einer Fuck-It Liste versuchen. In der hält man nämlich nur die Dinge fest, die man auf keinen Fall in seinem Leben tun möchte oder sollte.

WhatsApp Image 2018-07-21 at 14.44.15 (2)

„Die ultimative Fuck-It-Liste – 222 Dinge, die du niemals im Leben tun solltest“ von A. L. Lang ist am 11.06.2018 im Heyne Verlag erschienen. Das Buch umfasst 224 Seiten und kann für 9,99 Euro erworben werden.

Von diesem Buch hatte ich eine witzige Auflistungen an Dingen erwartet, die man realistischer Weise nicht in seinem Leben tun sollte. Die gab es zwar, aufgeteilt in 10 Kapitel zu 10 Themen, doch so richtig begeistert von der Umsetzung des Buches war ich am Ende doch nicht. Es ließ sich zwar sehr angenehm und auch schnell lesen, doch so richtig „gecatched“ hat es mich nicht.

WhatsApp Image 2018-07-21 at 14.44.15 (3)

Vermutlich hat das Buch nicht so ganz meinen Humor getroffen, obwohl ich eigentlich für Sarkasmus, Zynismus und schwarzen Humor immer zu haben bin. Denn so wirklich witzig fand ich die Punkte auf der Liste nicht. Meiner Meinung nach hat sich auch einiges wiederholt und die Texte um die eigentlichen Listenpunkte drum herum fand mal ganz unterhaltsam, mal aber auch weniger.

Trotzdem ist „Die ultimative Fuck-It-Liste“ kein schlechtes Buch und wem die Idee gefällt, kann auf jeden Fall mal reinlesen. Ich persönlich finde es hier nur, wie bei allen humorvollen Büchern, wichtig vorher auszutesten, ob es sich mit dem eigenen Humor überschneidet. Nur weil es nicht ganz meinen Stil getroffen hat, heißt es nicht, dass es euch nicht gefallen kann. Da das Buch meine Erwartungen leider nicht ganz erfüllen konnte, bekommt es von mir lieb gemeinte 3 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Die-ultimative-Fuck-it-Liste/A-L-Lang/Heyne/e506386.rhd#comment-info
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.