Was wir in der Schule lernen

Was lernt man eigentlich tatsächlich im Geschichtsunterricht? Oder im Sportunterricht? Wieso gehen Schüler so oft im Unterricht auf Toilette? Und was denken Schüler, wenn der Feueralarm losgeht?

WhatsApp Image 2018-07-21 at 14.44.15Wer darauf die Antworten sucht oder einfach amüsiert an seine Schulzeit zurück denken möchte, für den ist „Was wir in der Schule lernen“ von Katja Berlin und Peter Grünlich genau das Richtige. Das Buch ist am 09.07.2018 im Heyne Verlag erschienen und umfasst 56 Seiten. In diesem Buch findet man allerlei lustige und sarkastische Diagramme und Grafiken rund um das Leben als Schüler.

Jeder, der noch zur Schule geht oder dessen Schulzeit noch nicht ewig her ist, findet in diesem Hardcover-Buch mit Sicherheit die ein oder andere Kleinigkeit, die einen wieder in den Schulunterricht zurück versetzt. Bei so mancher Grafik habe ich sofort mich selbst oder alte Klassenkameraden wieder erkannt.

WhatsApp Image 2018-07-21 at 14.44.15 (1)

Wer meinem Blog schon länger folgt, der weiß bereits, dass ich ein Fan der „Graphitti-Blog“ – Bücher bin. Dennoch habe ich von dieser Ausgabe etwas mehr erwartet. Ich hatte das Gefühl, dieses Buch war nicht ganz so lustig, wie die anderen seiner Art. Nichts desto trotz hatte ich Spaß am Lesen. Zwar finde ich 56 Seiten für 10 Euro schon etwas wenig, aber gerade jetzt zum kommenden Beginn des neuen Schuljahres ist dieses Buch ein nettes Geschenk.

„Was wir in der Schule lernen“ hat mir gut gefallen. Da ich etwas mehr erwartet habe, bekommt das Buch von mir verdiente 4 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Was-wir-in-der-Schule-lernen/Katja-Berlin/Heyne/e524590.rhd
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.
Advertisements

Sleeping Beauties

Es ist ein erschreckend gewöhnlicher Tag im kleinen Städtchen Dooling. Alle Bewohner gehen ihren alltäglichen Tätigkeiten nach, doch da werden Gerüchte laut: einige Frauen wurden schlafend aufgefunden und eine Art weißlicher Kokon hat sich um ihr Gesicht gesponnen. Aus den Gerüchten wird schließlich bitterer Ernst: alle Frauen, die einschlafen, sind nicht mehr aufzuwecken. Die übrige Bevölkerung wird zunehmend unruhig. Nur eine einzige Frau, die mysteriöse Evie, scheint anders zu sein. Vielleicht ist sie sogar der Schlüssel des Problems…

WhatsApp Image 2018-04-06 at 16.15.44

Diese Geschichte wird in dem Buch „Sleeping Beauties“ von niemand anderem als Horror-König Stephen King und seinem Sohn Owen King erzählt. Das Buch ist am 13.11.2017 im Heyne Verlag erschienen. Das Buch umfasst 960 Seiten und ist für 28 Euro zu erhalten.

Ich muss gestehen, dass „Sleeping Beauties“ bisher leider mein einziges Buch von Stephen King ist. Vielleicht hatte ich auch gerade daher so große Ansprüche. Ich hatte mir nach einiger Zeit mal wieder ein Buch zum Rätseln, Gruseln, ja sogar zum Fürchten gewünscht. Da kam mir dieser dicke Schinken von Stephen King gerade richtig.

Leider wurde ich da etwas enttäuscht. „Sleeping Beauties“ kann mit so einigem aufwarten: mit vielen unterschiedlichsten Charakteren, die alle beeindruckend realistisch gestaltet sind; einem guten Erzählstil, der einen zum Weiterlesen drängt und eine durchdachte, interessante Handlung. Eins habe ich jedoch auf den über 900 Seiten nicht erlebt: Angst. Ich hatte ein Horrorbuch erwartet und stattdessen eine gutgeschriebene Fantasygeschichte bekommen.

WhatsApp Image 2018-07-13 at 14.25.05

Trotzdem hatte ich viel Spaß an dem Buch. Die Geschichte zieht sich sehr lang und ich hatte das Gefühl, als hätte man sie auch in 400 bis 500 Seiten erzählen können, ohne großartig etwas an der Handlung einbüßen zu müssen. Das mag öde klingen und doch hat mich die Geschichte kein Stück gelangweilt.

Wer also auf der Suche einer interessanten, spannenden Fantasygeschichte ist und sich von dicken Wälzern nicht abgeschreckt ist, der trifft mit „Sleeping Beauties“ von Owen & Stephen King eine gute Wahl.

Obwohl das Buch meine Erwartungen nicht vollends erfüllen konnte, hat es mir gut gefallen und bekommt daher verdiente 4 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Buch/Sleeping-Beauties/Stephen-King/Heyne/e523409.rhd
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

Kaffeekunst – einfach selber machen

Wie bei vielen anderen gehört bei mir die obligatorische Tasse Kaffee am Tag definitiv dazu. Ob morgens am Frühstückstisch oder nachmittags mit Freunden im Café: beim ersten Schluck des warmen Getränkes bin ich jedes Mal dankbar, dass es Kaffee gibt.

35804770_968281170016870_778208573220978688_n

Doch auch hier isst bzw. trinkt das Auge natürlich mit. Im Café bekommt man oft mal einen Kaffee mit künstlerischen Motiven in den Milchschau gemalt. Wer hat sich auch schon oft gewünscht, das auch zu Hause hin zu bekommen?

„Kaffeekunst – einfach selber machen“ von Dhan Tamang ist das richtige Buch für alle Kaffeeliebhaber, die sich auch mal künstlerlisch austoben und ihren nächsten Besuch beeindrucken wollen. Mit 450 farbigen Schritt-für-Schritt Fotos erklärt Latte Art Champion Dhan Tamang wie man die Kaffeekunst auch Daheim ausprobieren kann.

Auf 128 Seiten findet man 60 verschiedene Anleitungen zu den verschiedensten Designs. Erschienen ist das Buch am 14.05.2018 im Bassermann Verlag und kann für 9,99 Euro erworben werden.

35545749_968281013350219_1183244819825164288_n

Die Anleitungen in dem Buch „Kaffeekunst – einfach selber machen“ sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt, wie zum Beispiel in ‚Freies Gießen‘ und ‚Schablonen‘, für welche man auch einfache Muster im Buch findet. Zunächst werden allerdings erst einmal die Grundbegriffe und -Techniken erklärt, auch welche die schwierigeren Motive nach für nach aufbauen.

Einige der gezeigten Motive werden definitv mehr Übung benötigen als andere, aber auch als Laie kann man mit einigen Versuchen nach der Anleitung von Dhan Tamang sein eigenes Kaffee-Kunstwerk gestalten. Wer etwas kreatives Gespür hat, wird sicherlich erfolgreich werden und Spaß mit dem Buch haben.

„Kaffeekunst – einfach selber machen“ von Dhan Tamang hat meine Erwartungen ausreichend erfüllt und bekommt daher verdiente 4 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Buch/Kaffeekunst-einfach-selber-machen-mit-450-farbigen-Schritt-fuer-Schritt-Fotos/Dhan-Tamang/Bassermann/e539009.rhd
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

Erleb mal was!

Unser Alltag ist, jedenfalls bei den Meisten von uns, bei weitem zu trist. Wer nicht einen sehr abwechslungsreichen Job oder ein forderndes Hobby hat, wird sich mit Sicherheit das ein oder andere Mal langweilen oder sich etwas mehr Pepp im alltäglichen Geschehen wünschen.

35755954_968281150016872_8587996316208988160_n

Da könnte das Buch „Erleb doch mal was“ von Doro Ottermann genau das Richtige sein. Das Mitmach-Buch ist am 14.08.2018 im Mosaik-Verlag erschienen und umfasst 208 Seiten. Diese Flexobroschur kann für 10 Euro erworben werden.

Hier gibt es jedoch nicht nur etwas zum Lesen: Nein, in diesem Buch darf auch geschrieben, gemalt und angekreuzt werden. Autorin Doro Ottermann hat sich für dieses Paperback so einige pfiffige Ideen ausgedacht, mit denen man etwas mehr Schwung in den grauen Alltag bringen kann.

35662140_968281106683543_4904522970342359040_n

Ob Gedankenspiele, Alltagsexperimente oder Ideen für Unterwegs: Dieses Buch kann mit einer bunten Palette an Inspirationen aufwarten. Und selbst, wenn nicht jede Idee etwas für einen ist: es ist mit Sicherheit für jeden, der sich nicht vor etwas Kreativität scheut, das Richtige dabei.

„Erleb mal was!“ zeigt einem, wie man aus dem starren Gerüst des Alltags ausbrechen kann und vielleicht auch, dass es sich lohnen kann, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen und mehr ungewöhnliches zu probieren.

Das Buch von Doro Ottermann hat mir im Gesamtpaket sehr gut gefallen und erhält von mir daher verdiente 4 von 5 Sterne!

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Paperback/Erleb-mal-was/Doro-Ottermann/Mosaik-Verlag/e461057.rhd#info
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

Entfessle deine Kreativität

Jeder halbwegs kreative Kopf hat es mit Sicherheit schon einmal erlebt: man möchte etwas malen, schreiben oder tanzen, doch man hat das Gefühl, von der Kreativität verlassen worden zu sein. Oder man findet ständig Ausreden, anstatt sich kreativ zu betätigen.

WhatsApp Image 2018-04-14 at 21.23.06 (2)

Wer seine Kreativität auf ein neues Level bringen möchte oder einfach einen besseren Zugang zum eigenen Ideenreichtum finden möchte, der sollte sich das folgende Buch einmal genauer ansehen:

„Entfessle deine Kreativität“ von Pam Grout ist am 26.03.2018 beim Irisiana Verlag erschienen und ist für 17 Euro zu erwerben. Das Taschenbuch umfasst 336 Seiten.

Das Buch von Autorin Pam Grout ist kein gewöhnliches Buch: denn anders als bei normalen Büchern, gibt es es hier nicht nur etwas zu lesen sondern auch etwas zu tun. „Entfessle deine Kreativität“ bietet für die 52 Wochen des Jahres 52 verschiedene Projekte und Inspirationen um aus einem selbst die Kreativität heraus zu kitzeln. Inspirierende Texte leiten das jeweilige Kapitel ein und schließen mit kleinen Notizen über berühmte Künstler, die uns zeigen, dass sie auch nicht so viel anders sind als ich und du.

WhatsApp Image 2018-04-14 at 21.23.06

Bei der ein oder anderen Aufgabe muss man schon mal über seinen eigenen Schatten springen, doch wenn man sich überwindet und das ein odere andere aus dem Buch ausprobiert, kann es einem den nötigen Schubs in Richtung Kreativität geben.

Doch um die Projekte zu 100% beurteilen zu können, muss ich sie selbstverständlich noch eingehend ausprobieren. Daher gibt’s in einigen Wochen noch einmal ein Update zum Buch.

Aber trotzdem hat mir das Buch „Entfessle deine Kreativität“ trotz einigen langatmigen Stellen gut gefallen und bekommt daher 4 von 5 Sterne von mir.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Paperback/Entfessle-deine-Kreativitaet/Pam-Grout/Irisiana/e529832.rhd#info
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

Der vertikale Balkon- und Terrassengarten

Die Sonne scheint endlich und jetzt, wo man tagsüber endlich wieder ohne dicke Winterjacke herum laufen kann, kann ich es kaum abwarten, mich wieder in die Gartenarbeit, bzw Balkonarbeit, zu stürzen. Doch was tun, wenn man selbst unkreativ ist oder einem der nötige Platz für spektakuläre Gebilde fehlt?

WhatsApp Image 2018-04-06 at 16.15.44 (3)

Da kommt „Der vertikale Balkon- und Terrassengarten“ von Ursula Kopp ins Spiel. Auf 96 Seiten mit über 82 farbigen Fotos gibt die Autorin viele Tipps und Anregungen fürs vertikale Gärtnern. Das gebundene Buch ist am 26.03.2018 erschienen und ist für 9,99 Euro im Bassermann Verlag erschienen.

Was genau soll ein vertikaler Garten sein? Ganz einfach! Wenn einem auf dem Balkon, der Terrasse oder auch im Zimmer der Platz für ausladende Pflanzen und Kästen fehlt, der baut einfach in die Höhe. So kann man auch geringen Platz bestmöglich ausnutzen.

WhatsApp Image 2018-04-06 at 16.15.44 (4)

Ursula Kopp erläutert in dem Buch die verschiedensten Möglichkeiten für einen vertikalen Garten und stellt zudem noch 60 geeignete Pflanzen, Blumen und Kräuter für den Hochkant-Garten vor. Auch zu Bewässerung und dem Einpflanzen von frischen Pflanzen gibt die Autorin so einige Tipps.

Wer sich nichts unter vertikalen Gärten vorstellen kann, jedoch wenig Platz auf dem Balkon o.ä. hat und diese interessante Methode einmal ausprobieren möchte, der ist bei diesem Buch auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Zwar hat mich das Buch nicht umgehauen, hat mir aber dennoch ganz gut gefallen. Daher gibt es für „Der vertikale Balkon- und Terrassengarten“ 4 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Buch/Der-vertikale-Balkon-&-Terrassengarten/Ursula-Kopp/Bassermann/e525705.rhd
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

Balkon für Faule

Viele andere Balkonbesitzer fühlen vermutlich mit mir mit: Ich wünsche mir einen hübschen, ansprechenden Balkon, der das ganze Jahr etwas her machen soll und im besten Falle auch nicht zu viel Arbeit braucht. Klingt nach einer Wunschvorstellung? Mit dem Buch „Balkon für Faule“ von Ursula Kopp scheint dieser Traum greifbar zu werden.

WhatsApp Image 2018-03-29 at 20.46.15 (2)

Denn auf 128 Seiten mit etwa 110 farbigen Fotos gibt die Autorin einen umfangreichen Kurs über das Anpflanzen und Pflegen von Balkonpflanzen für Leute wie mich, die, nun ja, eher faule Gärtner sind. Das Buch ist am 27.03.2017 im Bassermann Verlag erschienen und für 12,99 Euro zu erstehen.

„Balkon für Faule“ ist ein Buch, was für blutige Anfänger aber auch für bereits etwas erfahrene Balkongärtner gedacht ist. Und wie der Titel es schon sagt, soll das Buch Tipps für eine pflegeleichte Balkonbepflanzung geben. Es gibt die verschiedensten Kapitel und vom Pflanzenkauf übers Düngen bis hin zur Gestaltung ist alles dabei. Zusätzlich umfasst das Buch auch noch eine ausführliche Auflistung über die verschiedensten Balkonpflanzen und ihre Eigenschaften.

Für wirklich ganz Faule ist dieses vermutlich trotzdem nichts. Denn natürlich steckt in der Auswahl der richtigen Pflanzen bis hin zum Einpflanzen und dem regelmäßigen Giesen so einige Arbeit. Doch das Buch wartet dafür mit widerstandsfähigen Pflanzen auf und gibt Tipps, wie man auch mit einem vollen Arbeitstag die Blümchen noch gut versorgt.

Alles in allem hat mir „Balkon für Faule“ sehr gut gefallen und bekommt daher von mir 4 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Buch/Balkon-fuer-Faule/Ursula-Kopp/Bassermann/e517705.rhd
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.