In der Tiefe

Drei Jahre ist Carmen nun schon an der Seite ihres Ehemannes Tom. Die beiden führen eine glückliche Ehe, Tom ist erfolgreich und selbst mit Tom’s Kindern aus erster Ehe kommt Carmen gut aus. Wenn da nicht Zena wäre. Zena war vor Jahren Tom’s Affäre, dunkelhaarig, schlank und wunderschön. Und tot. Nahe des gemeinsamen Ferienhauses ging Zena schwimmen und kehrte nie zurück. Doch Zena ist Tom’s Vergangenheit, Carmen seine Zukunft. Doch dann erfährt Carmen, dass die Polizei Zenas Tod zuerst nicht für einen Unfall hielt. Und ihr Mann Tom Hauptverdächtiger der Ermittlung war. Ist ihr Mann etwa ein Mörder?

WhatsApp Image 2017-11-01 at 16.59.59

Ich hatte mich sehr gefreut, endlich wieder einen Psychothriller und das Buch ‚In der Tiefe‘ von Elizabeth Heathcote klang sehr viel versprechend. Das Taschenbuch ist am 21.08.2017 erschienen und das blaue Cover hat mich sehr angesprochen.

Gleich von Anfang an hat mich das Buch auf seltsame Weise gefesselt. Die ersten Seiten sind sehr spannend und obwohl die Spannung danach erstmal abflachte, hatte ich dennoch sehr viel Spaß am Lesen und legte das Buch nur ungern aus der Hand. Der Schreibstil der Autorin ist ungewöhnlich und interessant.

In der Tiefe von Elizabeth Heathcote

Ich liebe gute Psychothriller, umso mehr Spannung und Angst, desto besser. Daher hat mich ‚In der Tiefe‘ leider etwas enttäuscht. Ich hatte mich auf einen nervenaufreibenden Psychothriller voller Spannung gefreut. Doch damit kann das Buch leider nicht dienen. Die Handlung ist sehr lang gezogen und generell passiert eher weniger auf den 384 Seiten. Für einen Psychothriller war ich sehr enttäuscht, ich persönlich hätte ‚In der Tiefe‘ eher als Roman klassifiziert.

Dennoch hat mich ‚In der Tiefe‘ auf seltsame Weise gefesselt und ich hatte Spaß beim Lesen. Trotzdem hat das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen bekommen und bekommt daher nur 3,5 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Paperback/In-der-Tiefe/Elizabeth-Heathcote/Diana/e525865.rhd#info
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.

 

Advertisements

Massage

Wer wird nicht gerne massiert? Oder gibt auch gerne mal eine Massage? Aber kennt man sich wirklich mit dem Thema aus? Welche Bereiche darf man massieren und wie? Gibt es Tipps und Kniffe? Dieses Buch hat die Antworten!

WhatsApp Image 2017-06-01 at 14.15.41

Das Buch „Massage – Die besten Techniken von Kopf bis Fuß – für Entspannung, Energie und Beweglichkeit“ von Karen Smith ist in verschiedene Themen unterteilt. Auf 144 Seiten mit über 200 farblichen Abbildungen erklärt die Autorin für 9,99 Euro alles, was man über das Thema Massage wissen muss.

Zuerst werden einem die unterschiedlichsten Massagetechniken erklärt und in späteren Kapiteln erklärt, welche Techniken man an welchen Körperteilen am besten anwendet und auch über die Wirkung der Berührungen auf den Körper.

WhatsApp Image 2017-06-01 at 14.15.41 (1)

Im zweiten Teil des Buches wird man auch in das Spiel zwischen Massage und bestimmten ätherischen Ölen sowie Jahreszeiten. Besonders gut hat mir dort die Aromatabelle im hinteren Teil des Buches gefallen, welche selbst für Laien wie mich verständlich macht, welche Aromaöle sich am besten mischen lassen.

Ich persönlich habe einige der im Buch gezeigten Handgriffe bereits intuitiv richtig angewendet, aber ich kann mir vorstellen, dass es Leute, die sehr unerfahren sind, ein gutes und aufklärendes Buch ist.

Teilweise ist das Verhältnis von Schrift zu Bild etwas viel. Ich lese gerne lange und dicke Bücher, aber bei dieser Art von Ratgeber hätte ich mich gefreut, wenn etwas weniger Text und dafür die Abbildungen lieber größer dargestellt gewesen wären. Dafür sind selbstverständlich die Erklärungen zu den einzelnen Fotos sehr detailliert und ausführlich. Daher ist es wahrscheinlich eher Geschmackssache, ob einem der umfangreiche Text gefällt.

WhatsApp Image 2017-06-01 at 14.15.41 (2)

Es ist kein Buch, das sich schnell durchblättern lässt, sondern eher dafür gedacht, sich etwas intensiver mit dem Thema „Massage“ ausseinander zu setzen.

„Massage – Die besten Techniken von Kopf bis Fuß – für Entspannung, Energie und Beweglichkeit“ ist ein sehr informatives Buch, auf das man sich jedoch einlassen muss. Wenn man sich jedoch für die vielfältigen Tipps interessiert, kann man selbst als „Fortgeschrittener“ noch einiges lernen.

Alles in allem fand ich das Buch gut und daher bekommt „Massage – Die besten Techniken von Kopf bis Fuß – für Entspannung, Energie und Beweglichkeit“ von mir 3,5 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig​ gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Buch/Massage/Karen-Smith/Bassermann/e487463.rhd#info
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.