One of us is lying

Es ist ein vermeindlich normaler Tag an der Highschool für Addy, Cooper, Bronwyn, Nate und Simon, der mit seiner Gossip-App die ganze Schule kontrolliert. Sie alle werden nach dem Unterricht zum Nachsitzen versammlt, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Lehrer verlässt für einige Minuten den Raum, doch als er wieder zurück kommt, liegt Simon bereits im Sterben.
Es wird als tragischer Unfall abgestempelt. Bis die Polizei in der App einen Beitrag findet, der für den Tag nach dem Unfall datiert war. Ein pikanter Beitrag über die vier Schüler, die ihn zuletzt lebend gesehen haben. Und jeder von ihnen hatte ein Motiv…

WhatsApp Image 2018-08-19 at 12.09.07

Ein Superhirn, eine Prinzessin, ein Sportler und ein Krimineller. Und ein Mord. Wem würdest du glauben? Denn denk daran: einer von ihnen lügt!

‚One of us is lying‘ ist das Debüt von Autorin Karen M. McManus. Ich persönlich besitze die englische Ausgabe, welche am 01.06.2017 erschienen ist. Es gibt das Buch als gebundene Ausgabe und als Taschenbuch und kostet je nach Ausgabe und Sprache zwischen 7 Euro und 19 Euro. Meine Ausgabe umfasst 368 Seiten

WhatsApp Image 2018-08-19 at 12.09.06

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Erzählstil ist sehr angenehm, die perfekte Balance aus Beschreibungen und Dialogen. Man kann ohne Probleme sofort in die Handlung einsteigen. Ich selbst bin beim Lesen komplett in der Geschichte versunken.
Die Charaktere selbst sind gut gewählt und wirken wie aus Fleisch und Blut. Die Mischung der verschiedenen Haupt- und Randcharaktere verleiht ‚One of us is lying‘ Tiefe. Die Geschichte selbst ist durchgehend interessant und spannend.

Ich kann gar nicht genug lobende Worte finden. Für jeden Freund von gut geschriebenen Thrillern aus dem Young Adult Genre ist dieses Buch eine dicke Empfehlung!

Da mich ‚One of us is lying‘ so begeistert hat, bekommt es von mir verdiente 5 von 5 Sternen!

Advertisements

Inspirational Wednesday – Sarah J. Maas

Hallöchen! Da ist es schon wieder (inspirational) Mittwoch! 🙂
Wie bereits bei den voran gegangenen Beiträgen möchte ich wieder eine Quelle meiner Inspiration mit euch teilen und im besten Falle auch bei euch die Kreativität entfachen.

capture-20170508-134439

Heute soll es mal wieder um eine Autorin gehen, die mich auf so viele Arten inspiriert. Wie ihr bereits im Titel erkennen könnt, möchte ich heute über die wundervolle Sarah J. Maas sprechen. Wer sie noch nicht kennt: sie ist die Autorin der ‚Throne of Glass‘ und der ‚A Court of Throns and Roses‘ Reihen. Letztere habe ich vor etwa zwei Monaten für mich entdeckt und was soll ich sagen: ich habe mich verliebt.

Nicht nur in die Geschichten selbst, sondern auch in ihren Schreibstil. In ihre Art zu erzählen. Da ich auch selber schreibe, sind für mich besonders Fantasy-AutorInnen immer eine große Inspirationsquelle. Und Sarah J. Maas hat sich in kürzester Zeit als großes Vorbild für mich entpuppt.

image

Sie schafft es, die perfekte Mitte zwischen erzählen und zeigen zu schaffen. Das heißt: sie gibt ihren Lesern genügend Informationen um sich eine bestimmte Szenerie vorzustellen, lässt aber genügend „weg“, damit man es sich ungestört vorstellen kann ohne den Lesefluss zu unterbrechen.

Auch ihre Charaktere (jedenfalls in Acotar) sind alle sehr gut dargestellt. Man bekommt den Eindruck, dass all die Figuren tatsächlich existieren. (Und man wünscht es sich vielleicht auch ein kleines Bisschen 😉 ).

WhatsApp Image 2018-09-12 at 14.59.26

Ich bin definitiv sehr beeindruckt von ihrer Art Welten zu erschaffen. Und ihre tollen Geschichten haben mich dazu inspiriert, selbst wieder mehr zu schreiben.

Wie steht es bei euch? Habt ihr schon etwas von Sarah J. Maas gelesen? Und was sind eure Quellen der Inspiration? Teilt sie gern mit mir, zum Beispiel hier in den Kommentaren.

Bildquelle: https://www.irishtimes.com/culture/books/just-because-you-have-great-hair-doesn-t-mean-you-can-t-kick-ass-1.2847042

Meine Bücherwunschliste

Hallo meine Lieben!

Inspiriert von der lieben Medea von “ https://maedileinbooks.com/ “ möchte ich heute meine Bücherwunschliste mit euch teilen. Anstatt immer nur von Büchern zu erzählen, die ich bereits besitze, geht es also ab jetzt einmal im Monat um all die Bücher, die mir noch so sehnlichst im Regal fehlen.

Alle Bücher chronologisch danach zu ordnen, wie sehr ich sie mir wünsche, wäre mir bei so viele Büchern nicht möglich. Dennoch möchte ich eine grobe Kategorisierung vornehmen. Daher werde ich meine Wunschbücher in drei Prioritätsabschnitte unterteilen:

  • Höchste Priorität = möchte ich unbedingt und bald lesen,
  • Mittlere Priorität = möchte ich sehr gern lesen, kann aber noch etwas waren,
  • Niedrige Priorität = möchte ich lesen, hat aber keine Eile.

80 Bücher auf der Wunschliste (plus Nachfolgewerke der gleichen Reihe, allerdings nicht alle aufgeführt, ein Teil steht stellvertretend).

Höchste Priorität:

 

Mittlere Priorität:

 

Niedrige Priorität:

Das waren soweit erstmal alle Werke, die sich einen Platz auf meiner Wunschliste ergattert haben. Wie viele Bücher habt ihr auf eurer Wunschliste? Und führt ihr überhaupt eine Bücherliste? Welches Buch bzw welche Bücher haben bei euch „höchste Priorität“?

Bis in einem Monat zum ersten Update!

 

 

 

 

 

Caraval

Schon seit Jahren träumt Scarlett Dragna davon, das magische Schauspiel Caraval zu besuchen. Als sie schließlich endlich die begehrten Eintrittskarten von Spielemacher Legend in der Hand hält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Zusammen mit ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julien steht sie kurz davor an dem verzauberten Spiel teil zu nehmen. Doch dann wird ihre Schwester entführt und Scarlett findet sich nur mit Julien an ihrer Seite im magischen Spiel von Caraval wieder.

Sie muss ihre Schwester finden, so viel steht fest. Doch dafür muss sie sich immer weiter in die düsteren Geheimnisse rund um das Spiel und seinen Spielemacher stürzen. Und dabei darf sie die wichtigste Regel von Caraval nicht vergessen: „Es ist nur ein Spiel…“

WhatsApp Image 2018-09-04 at 13.02.00 (1)

‚Caraval‘ von Stephanie Garber ist zuerst am 29.09.2016 erschienen und umfasst in meiner Ausgabe (englisch, Taschenbuch) 300 Seiten. Je nach Sprache und Ausgabe kann man das Buch für zwischen 6,99 Euro und 14,99 Euro erwerben.

Als ich begonnen habe ‚Caraval‘ hatte ich mir vorgestellt, in eine magische, düstere Welt einzutauchen. Ein verzaubertes Schauspiel und spannende Rätseljagd zu erleben. Ich wollte überrascht werden.

Leider hat das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen können. Bis zum Schluss war die Geschichte eher unübersichtlich geschrieben. Man wusste nicht so wirklich, wo die Autorin mit ihrer Geschichte „hin möchte“. Die Charaktere selbst wirkten auch eher „flach“ gestaltet, nicht sehr real, obwohl die Ansätze sehr gut waren.

WhatsApp Image 2018-09-04 at 13.02.00 (3)

Auch die „Plot Twists“ waren oft nicht sehr schockierend bzw teilweise eher noch verwirrender. Generell war die Handlung etwas vorhersehbar.

Im Großen und Ganzen kann ich nur sagen, dass ich mir unter dem Buch einfach etwas ganz anderes vorgestellt habe. Enttäuscht hat das Buch mit trotzdem nicht, denn obwohl es so einige Makel hatte, ließ es sich dennoch erstaunlich schnell lesen. Dennoch steht der zweite Teil der Reihe, ‚Legendary‘, eher weiter unten auf meiner Leseliste, da mich die Reihe nicht genug begeistern konnte.

‚Caraval‘ von Stephanie Garber bekommt von mir daher (leider) nur 3,5 von 5 Sternen.

SuB Update 8

Herzlichst willkommen zum nun schon achten SuB Update!

Auch dieses Mal hat sich wieder viel auf meinem SuB getan. Ich habe mich noch einmal von ein paar Büchern getrennt. Ich bin in mich gegangen und habe mich ehrlich gefragt: ‚Welche Bücher werden vermutlich noch die nächsten Jahre auf dem SuB liegen, weil sie so weit unten auf deiner Prioritätenliste liegen?‘ Bei einigen wiederum habe ich mir auch Hilfe von euch über Instagram geholt.

So oder so sind damit wieder so einige Bücher raus geflogen. Und da ich all diese Bücher günstig auf dem Flohmarkt oder auf ReBuy geschossen habe, hat der Abschied auch nicht ganz so doll geschmerzt.

WhatsApp Image 2018-09-01 at 17.56.11

„Bob der Streuner“ von James Bowen, „Bob und wie er die Welt sieht“ von James Bowen, „Der Hunderjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson, „Gone Girl“ von Gillian Flynn, die „Millenium-Triologie“ von Stieg Larsson, „Der Beobachter“ von Charlotte Link, „Whisper“ von Isabel Abedi, „Eragon – Der Auftrag des Ältesten“ von Christopher Paolini, „Eragon – Das Erbe der Macht von Christopher Paolini“ und „Eragon – Die Weisheit des Feuers“ von Christopher Paolini, sowie mein damaliges ‚Currently Reading‘: „Sleeping Beauties“ von Owen & Stephen King und „City of Heavenly Fire“ von Cassandra Clare. Die letzten beiden Bücher haben jedoch einen Platz in meinem Regal gefunden.

Gestartet in den Monat Juli bin ich mit 26 Büchern auf dem SuB plus 1 CR. Nun bin ich bei 15 Büchern auf dem SuB und ebenfalls 1 CR. Ich bin auf jeden Fall stolz auf meinen Fortschritt. Bis zum nächsten Update möchte ich es allerdings gerne unter die 10 Bücher schaffen. Mal sehen, ob das klappt.

Wie hoch ist euer Stapel ungelesener Bücher? Eure Luna!

Wie bereits letzten Monat gibt’s auch heute wieder eine vollständige Auflistung aller meiner Bücher auf dem SuB.

Romane und sonstiges:

  • Faust 2 – Johann Wolfang von Goethe
  • Helenas Geheimnis – Lucinda Riley
  • The last Anniversary – Liane Moriarty
  • Cosmic Trigger – Robert Anton Wilson

Thriller:

  • Die Betrogene – Charlotte Link
  • Zersetzt – Michael Tsokos
  • Remember – Roland Jungbluth
  • Das Paket – Sebastian Fitzek

Fantasy und Jugendbücher:

  • Die Wasserweber – Kai Meyer
  • Die Muschelmagier – Kai Meyer
  • Die Wellenläufer – Kai Meyer
  • Clockwork Angel – Cassandra Clare
  • Clockwork Prince – Cassandra Clare
  • Children of Blood and Bone – Tomi Adeyemi
  • A Court of Frost and Starlight – Sarah J. Maas (currently reading)
  • The Wicked Deep – Shea Ernshaw

Lesemonat August 2018

Einen wundervollen ersten September an euch Bücherwürmer! Es ist mal wieder so weit für den monatlichen Leserückblick.

Auch wenn ich im August nicht ganz so viel gelesen habe wie im Juli bin ich dennoch sehr zufrieden mit meinem Lesemonat. Ich habe 5 Bücher gelesen! Gerade durch die Bücher von Sarah J. Maas hat mich meine Leselust so richtig gepackt. Ihre Bücher sind einfach ein Traum und haben sich innerhalb weniger Seiten einen Platz in meinem Herzen verdient. Aber nun zu den Büchern…

WhatsApp Image 2018-09-01 at 13.01.07

Zu allen Büchern mit (*) gibts wie immer bereits eine seperate Rezension auf meinem Blog.

Das erste Buch im Monat August was ‚Caraval‘ von Stephanie Garber, welches ich auf meinem Flug nach London beendet habe. Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, da die Geschichte sehr interessant und außergewöhnlich klang. Leider hat das Buch auf seinen 300 Seiten meine Erwartungen jedoch nicht erfüllen können.

‚Wallace&Gromit – Plots in Space‘ war Buch Nummer 2 und hat mich ebenso wie ‚Caraval‘ nicht zu 100% begeistern können. Der Comic war niedlich, hat mich aber nicht zum Lachen oder Staunen gebracht. Da ich das von dem Buch mit seinen 48 Seiten jedoch auch nicht erwartet habe, bin ich nicht enttäuscht.

WhatsApp Image 2018-09-01 at 13.29.18 (1)

Das dritte Buch im letzten Monat war dafür mein absolutes Monatshighlight, (dicht gefolgt von seinem Nachfolger). ‚A Court of Mist and Fury‘ von Sarah J. Maas war bis jetzt mein Lieblingsteil der ‚Acotar‘-Reihe. Generell hat mich die Reihe jedoch mit dem ersten Buch komplett verzaubert. Auch diese 656 Seiten waren wieder pures Lesevergnügen.

‚Fantasic Beasts and where to find them‘ von J.K. Rowling ist mein Mitbringsel aus den Harry Potter Warner Bros Studios und ist daher allein aufgrund der Erinnerung etwas besonderes für mich. Doch auch so hatte ich viel Spaß, die 144 Seiten zu lesen und mehr über die magischen Tierwesen aus der Harry Potter Welt zu erfahren.

WhatsApp Image 2018-09-01 at 13.29.18

Das letzte Buch, welches ich im Monat August gelesen habe, war schließlich ‚A Court of Wings and Ruin‘ von Sarah J. Maas. Wie seine beiden Vorgänger habe ich mich auch hier wieder voll und ganz in der magischen Welt verlieren können. Für jeden Liebhaber von Adult-Fantasy sind diese 698 Seiten ein Muss!

Im August habe ich damit 1846 Seiten gelesen, was etwa 60 Seiten pro Tag macht. Damit bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich in den folgenden Monaten gerne die ‚100 Seiten pro Tag‘ Marke erreichen würde.

Wie viele Bücher habt ihr im Monat August gelesen und welches davon war euer Monatshighlight? Und habt ihr eines von meinen 5 Büchern bereits gelesen?

Ich wünsche euch einen wundervollen Start in den September! Eure Luna!

Blog-Kalender

Hallo liebe Bücherwürmer!

Um meinen Blog etwas besser zu strukturieren wird es ab jetzt immer einen monatlichen Blogkalender geben, in dem ich alle fest geplanten Beiträge für den jeweiligen Monat eintrage. Natürlich kommen auch dazwischen noch Artikel. Aber da einige Blog-Reihen und -Beiträge in regelmäßigen Abständen erscheinen, möchte ich euch mit diesem Kalender eine bessere Übersicht und Benutzeroberfläche bieten.

MeinNameIstSomebody_Poster-A1_(150dpi_5mmBeschnitt).indd

 

Wenn ihr noch Fragen zum Kalender oder den jeweiligen Beiträgen habt, fühlt euch frei Fragen unter diesem Beitrag zu stellen oder mir per PN auf Instagram zu schreiben.
Auch Ideen für neue Reihen oder Artikel nehme ich dort gern entgegen.

Eure Luna