Kleine Schilddrüse, große Wirkung

Über Organe wie den Magen, die Lunge oder das Herz weiß man eigentlich ganz gut bescheid. Aber wenn es zur Schilddrüse kommt, tauchen bei den meisten Leuten Fragezeichen auf. Wo liegt die Schilddrüse und wofür ist sie überhaupt da?

Denn obwohl es in dem Buch ‚Kleine Schilddrüse, große Wirkung‘ auch über sehr detailliert um jegliche Schilddrüsenerkrankungen geht, ist das Buch auch für gesunde Leser interessant. Denn man erfährt dort auf 160 Seiten viel über das kleine, schmetterlingsförmige Organ.

Für nur 7,99 Euro klärt einen Autorin Gertrud Teusen über das eher unbekannte Thema ‚Schilddrüse‘ auf und zeigt auf, wie wichtig eine gesunde Schilddrüse für den Menschen ist. Sie schreibt darüber, woran man erkennen kann, ob etwas mit der eigenen Schilddrüse nicht stimmt und auch, was man tun kann, um eine kranke Schilddrüse zu unterstützen.

Mir hat das am 11.09.2017 erschienene Buch gut gefallen, auf relativ wenigen Seiten wird man auf sehr verständliche Weise mit vielen Informationen versorgt. Auch für Leser, die sich noch nie mit dem Organ Schilddrüse beschäftigt haben, dürften keine Probleme mit dem Verständnis haben.

Auch wenn das gebundene Buch ‚Kleine Schilddrüse, große Wirkung‘ selbstverständlich nicht mit packender Handlung aufwarten kann, überzeugt es doch mit vielen interessanten und hilfreichen Informationen. Da das Buch seine Versprechen zu 100% gehalten hat, bekommt es von mir 5 von 5 Sternen.

Wen die Rezension neugierig gemacht hat, bekommt das Buch sowie alle Informationen dazu zum Beispiel hier:

https://www.randomhouse.de/Buch/Kleine-Schilddruese-grosse-Wirkung/Gertrud-Teusen/Bassermann/e524458.rhd
Dieses Buch wurde mir freundlicher Weise von der Randomhouse Verlagsgruppe kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Trotzdem entspricht die hier geschriebene Bewertung meiner wahren Meinung.
Advertisements

10 Tipps gegen eine Leseflaute – Podcast 2

Hier findet ihr die schriftliche Form meines zweiten Podcasts. Wer sich die ausführlichere Audio-Version anhören mag, findet diese auf meinem gleichnamigen YouTube Kanal ‚Bookloverluna‘.

Das Video zu Podcast 2 ist unter folgendem Link zu finden: ‚ https://m.youtube.com/watch?v=exHn31CNV9k

Tipp 1 – Schlechtes Buch? Weg damit!

Oftmals liegt es an dem aktuellen Buch, dass einen die Leselust verlässt. Daher keine falsche Scheu und lieber vorerst zu einem anderen Buch wechseln.

Tipp 2 – Genre wechseln

Nach vielen Büchern aus dem gleichen Genre kann einen mal die Langeweile überkommen. Also gern ins nächste Genre springen.

Tipp 3 – Lieblingsbuch

Lieblingsbücher kann man unendlichmal lesen und dann erinnert man sich auch wieder daran,  warum man überhaupt so gerne liest.

Tipp 4 – Hörbuch an

Hörbüchern zu lauschen ist einfacher als zu lesen, kann aber trotzdem die Lesefreude zurück bringen.

Tipp 5 – Zum Lesen zwingen

Zum Beispiel, indem man sich eine Kauf-Sperre für neue Bücher verordnet, bis das Aktuelle fertig ist.

Tipp 6 – Feste Lesezeiten

Dies kann Lese-Routine in den Alltag bringen, so dass eine regelrechte Vorfreude bis zur Lesezeit entsteht.

Tipp 7 – Mit dem Buch unterwegs

In der Bahn oder im Bus bleibt einem oft nicht mehr übrig, als zum Buch zu greifen oder sich zu langweilen.

Tipp 8 – An Leserunden teilnehmen

Mit anderen zusammen an Leserunden bei Instagram oder Lovleybooks teilzunehmen, kann einem die nötige Lese-Motivation verschaffen.

Tipp 9 – Inspiration suchen

Auf YouTube, Instagram oder auf anderen Blogs kann man viel Inspiration finden, indem man sich von anderen Bücherwürmern berieseln lässt.

Tipp 10 – Lesepause machen

Wenn nichts geholfen hat, kann nur eine Lesepause den gewünschten Erfolg verschaffen. Man kann so nur abwarten, die Lust kommt dann von alleine wieder.

Was sind eure Tipps bei einer Leseflaute? 

Eure Luna