Lesemonat Juli 2017

Schon ist es wieder so weit! Ein Monat ist vorbei und es wieder Zeit für den allmonatlichen Lesemonat.

Wie jeden Monat stelle ich euch alle Bücher (und Hörbücher) die ich im jeweiligen Monat gelesen habe. Im Juli habe ich leider wieder nicht so viel geschafft, wie ich gern wollte, aber immerhin. Zu allen Büchern oder Hörbüchern mit (*) gibts wie immer bereits eine seperate Rezension auf meinem Blog.

WhatsApp Image 2017-07-31 at 21.38.01

Als erstes habe ich diesen Monat „Was, wir tun wenn es an der Haustür klingelt“(*) von Katja Berlin und Peter Grünlich gelesen. Wie bereits die weiteren beiden Bücher aus der Reihe, die ich bereits gelesen habe, hat mich auch dieses Taschenbuch auf 208 Seiten mal wieder herzlich zum Lachen gebracht.

„Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit“ und „Die Bestimmung – Letzte Entscheidung“ von Veronica Roth habe ich als zweites und drittes in diesem Monat „gelesen“. Die beiden Teile gehören zur „Die Bestimmung“ – Triologie. Die Hörbuch Gesamtausgabe (*) habe ich mit diesen Teilen daher im Juli beendet und ich bin unglaublich begeistert von der Reihe! Teil 2 und Teil 3 zusammen haben ca. 24 Stunden Hörzeit. Wer auf Dystopien steht und die Reihe noch nicht kennt, sollte sie definitiv mal hören bzw lesen.

WhatsApp Image 2017-07-05 at 12.45.37 (3)

Als letztes habe ich diesen Monat dann „Harry Potter and the Philosopher’s Stone“(*) als Sonderausgabe im Ravenclaw Look gelesen! Nicht nur von der Aufmachung bin ich total begeistert. Neben all den besonderen Fakten zum Haus darf man auf den 350 Seiten des Buches selbstverständlich noch einmal die bezaubernde Geschichte von Harrys erstem Schuljahr erleben!

Wer die Geschichte um Harry Potter aus unerfindlichen Gründen noch nicht kennt, sollte sich entweder die englische oder natürlich auch die deutsche Version umbedingt vornehmen. Und für Potterfans ist diese wunderschöne Sonderausgabe auf jeden Fall auch ein Schmuckstück im Bücherregal.

PicsArt_06-02-02.59.36

Leider habe ich diesen Monat nicht so viel geschafft, wie ich mir vorgenommen hatte. Aber ich lasse mich nicht unterkriegen und hoffe darauf, dass der nächste Monat besser für mich läuft! Im Juli habe ich 24 Stunden Hörbuch und 558 Seiten gelesen. Das macht 46,5 Minuten und 18 Seiten pro Tag!

Ich wünsche euch einen wundervollen August! Eure Luna 🙂

Harry Potter and the Philosopher’s Stone – 20 Jahre Sonderedition

Nach einem kleinen Fehler kommt heute nochmal meine Rezension zur Sonderedition von Harry Potter and the Philosopher’s Stone online! Sehr passend, denn heute ist nicht nur Harry Potters sondern auch J K Rowlings Geburtstag! Happy Birthday und viel Spaß mit dem Beitrag! 🙂

Schon seit ich denken kann, bin ich ein Harry Potter Fan! Von klein auf hat mich die Welt um Hogwarts im wahrsten Sinne des Wortes verzaubert.

Ich bin mit Harry Potter zusammen groß geworden, habe von Buch zu Buch gewartet und bin schließlich auch zu den Filmen ins Kino geeilt.

Und schon als Kind war mir klar, was schließlich auch Pottermore bestätigte:

Ich bin ein Ravenclaw! 💙 Und das mit Leib und Seele. Und als dann dieses Jahr zum 20 jährigen Jubiläum von Harry Potter der erste Band als Haus-Edition erschien, konnte ich nicht nein sagen!

Schon online sah das Buch wirklich bezaubernd aus, die gebundene Ausgabe gefiel mir jedoch besser. Ich wartete sehnlichst auf mein Buch und war ganz aus dem Häuschen, als das Paket endlich bei mir eintraf.

Zuerst einmal zu der Idee generell: den ersten Teil von Harry Potter als Jubiläumsausgabe in den Editionen der vier Häuser heraus zu bringen, finde ich wundervoll. Da viele Fans sich, wie ich, sehr stark mit ihrem Haus identifizieren, ist es eine perfekte Art um 20 Jahre Harry Potter zu feiern.

Wer übrigens noch nicht („offiziell“) weiß, zu welchem Haus er gehört, der kann ja gerne mal auf JK Rowlings offizieller Seite Pottermore vorbei schauen und dort den Sorting Test machen, um sich vom sprechenden Hut einteilen zu lassen. Der Test dort ist jedoch wie die ganze Website ausschließlich auf englisch. https://www.pottermore.com/

WhatsApp Image 2017-07-27 at 12.10.19 (2)

Auch die Aufmachung des Buches hat mich mit einem Schlag überzeugt, als ich es endlich in den Händen hielt. Denn neben der an die Häuser angepassten Aufmachung finden sich in dem Buch selbst neben der normalen Geschichte auch noch einige Fakten über das Haus selbst, in meinem Fall natürlich Ravenclaw, sowie über die berühmtesten Ravenclaws, z.B. Zauberstabmacher Ollivander. Dazu gibt es auch einige kunstvolle Illustrationen, wie auf dem Bild zu sehen ist.

Auf den hinteren Seiten des Buches, nach der Geschichte, findet man zusätzlich auch noch ein Quiz, mit dem man testen kann, wie gut man sich in der Welt von Harry Potter auskennt. Für mich macht es den Anschein, als wäre diese Edition, ebenso, wie die anderen Haus-Editionen, mit sehr viel Liebe gestaltet worden.

WhatsApp Image 2017-07-27 at 12.10.19 (1)

Doch natürlich besteht dieses Buch nicht nur aus einigen Fakten und Zeichnungen. Man bekommt den kompletten ersten Teil der Harry Potter Reihe (auf englisch, versteht sich) in dieser tollen Ausgabe.

Man kann somit noch einmal in die zauberhafte Welt von Harry Potter eintauchen, noch einmal zusammen den ersten Brief aus Hogwarts bekommen und dann den unwirklichen ersten Blick auf das Schloss von Hogwarts werfen. Man bangt zusammen mit Harry darum, nicht nach Slytherin zu kommen und durchlebt auch alle anderen spektakulären Erfahrungen des ersten Schuljahres.

WhatsApp Image 2017-07-27 at 12.10.19 (4)

Wer schon früher von den Büchern (und den Filmen) rund um Harry Potter begeistert war, der wird dieses Buch auf jeden Fall lieben! Für mich als richtigen Harry Potter Fanatiker war dieses Buch in meiner Sammlung auf jeden Fall ein MUSS!

Für 12,99 Euro für die gebundene Version oder 7,99 Euro für die Taschenbuchausgabe bekommt man ein wirklich tolles, besonderes Buch für die Sammlung jedes „Potterheads“.

Harry Potter and the Philospher’s Stone – 20 years of Harry Potter Edition bekommt von mir 5 von 5 Sternen!

Wer sich dieses Buch (oder das der anderen Häuser) ebenfalls kaufen möchte, der findet es zum Beispiel hier bei Amazon:
https://www.amazon.de/Harry-Potter-Philosophers-Stone-Ravenclaw/dp/1408883783/ref=pd_sim_14_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=PVKKDDZVCE2HM373C1AW
In den Vorschlägen findet man dann auch die anderen Häuser-Editionen!

Die WOOTBOX – Juli Ausgabe BEAST

Hallo!

Ich habe zum Juli meine allererste Merchandise Box bestellt, die Wootbox, und da ich super begeistert bin, wollte ich euch die Box einmal kurz vorstellen.

WhatsApp Image 2017-07-05 at 12.45.37 (9)

Die Wootbox ist eine französische Abo-Box. Wer mit dem Konzept solcher Boxen nicht vertraut ist, hier eine kurze Erklärung:

Zu einem festen Preis, in diesem Fall 27,99 Euro, bekommt man jeden Monat eine Überraschungsbox zu einem bestimmten Thema, die dann passende Gadgets und Goodies zum Thema enthält.

Das Thema meiner Wootbox war „Beasts“ und ich wusste, dass es Accessoires aus der Welt von Harry Potter, Game of Thrones und Pokémon geben würde, alles offizelle Linzenzprodukte. Da war ich sofort begeistert und konnte nicht anders, als zuzuschlagen.

Als die Box dann pünktlich am 1. Juli bei mir zu Hause ankam, war ich bereits von der Aufmachung begeistert. Im Päckchen erwartete mich diese süße Box im Stil einer Lagerbox, auf denen Etiketten aufgedruckt waren, die Versandetiketten imitieren sollten.

WhatsApp Image 2017-07-05 at 12.45.37 (11)

Im Inneren der Box erwarteten mich dann fünf tolle Merchandise-Produkte. Zuerst ist mir das tolle T-Shirt von Harry Potter ins Auge gesprungen. Es ist dunkelgrün und hat neben dem tollen Hirschmotiv sowie einem Zauberstab, Blitzen und Sternen den Spruch „Expecto Patronum“ in weiß darauf gedruckt. Beim Bestellen musste man seine Kleidergröße angeben und das T-Shirt fühlt sich nicht nur hochwertig an, sondern passt auch wirklich gut.

WhatsApp Image 2017-07-21 at 10.33.28 (3)

Desweiteren erwartete mich in der Box eine super coole Pokémon – Brotdose, welche die drei Starterpokémon Glumanda, Shiggy und Bisasam zeigt. Die Zeichnung finde ich sehr schön und auch die Dose scheint gut verarbeitet zu sein, auch wenn sie sich noch nicht behaupten musste.

Ebenfalls in meiner Wootbox war ein Schlüsselanhänger mit einem Gremlin, Gizmo. Der Anhänger ist etwa 4-5 cm groß und auch sehr detailliert bemalt.

Eines einer persönlichen Highlights ist die Vinyl-Figur von Drogon aus Game of Thrones. Wie bei allen Artikeln in der Box handelt es sich auch hier um ein offizielles Lizenzprodukt. Die Verpackung war schon sehr schön gestaltet, aber besonders der Drache hat sehr viele kunstvolle Details.

WhatsApp Image 2017-07-21 at 10.33.27

Das letzte Stück aus meiner Box war ein kleiner Pin von der Adams Family und zeigt eine blasse Hand. Gerade, da viele Leute ja wieder Pins an Kleidung oder Taschen tragen, hat mir die Idee ganz gut gefallen.

Für 27,99 Euro enthielt die Box einen Warenwert von etwa 60 Euro und für Fans, die sich gerne überraschen lassen, ist es wirklich eine tolle Idee. Da es jeden Monat ein anderes Thema gibt, war es für mich die beste Möglichkeit, immer spontan zu entscheiden, ob mich das jeweilige Thema interessiert und nicht gleich im Vorhinein ein Abonnement abzuschließen.

WhatsApp Image 2017-07-21 at 10.33.28 (1)

Mir hat meine Box auf jeden Fall sehr gut gefallen, die Buchung und alles auf der Website war auch sehr unkompliziert und der Versand ging super schnell und war sehr pünktlich.

Ich hoffe, der kleine Bericht hat euch gefallen und war informativ. Wenn ihr öfter einen Artikel über Sachen lesen möchtet, die ich mir gekauft habe, dann freue ich mich auf jeden Fall über einen Kommentar.

Ich wünsche euch einen tollen Tag, eure Luna!

 

VOLDEMORT: Origins of the heir – der Fanmade-Harry Potter Film

Der erste Teaser ist​ erst seit wenigen Tagen veröffentlicht und schon ist der Film ‚VOLDEMORT: Origins of the heir‘ in aller Munde. 

Quelle: Tryangle 

Wer den kurzen Clip noch nicht gesehen hat, sollte das unbedingt sofort nachholen. 

Die unabhängige Filmproduktionsfirma TRYANGLE aus Italien hat bekannt gegeben, dass sie an einem Film aus dem Harry Potter Universum arbeiten, der den Namen ‚VOLDEMORT: Origins of the heir‘, zu Deutsch ‚Ursprünge des Erben‘, tragen wird. 

Dieser soll die Vorgeschichte des bösen Magiers erzählen, wie aus Tom Riddle Voldemort wurde. Eine mysteriöse Mordserie erschüttert die Welt der Zauberer, Opfer ist unter anderem die Hufflepuff-Erbin Hepzibah Smith. Die junge Gryffindor-Erbin Grisha McLaggen hält Tom Riddle für verdächtig und beschließt, diesen nach seinem Verschwinden zu suchen.

Was mir sofort aufgefallen ist, war wie professionell der Trailer wirkte. Dafür, dass das Team den Film zum größten Teil nur durch Crowdfunding Spenden finanziert, überzeugen die Special Effects als auch die Film- und Tonqualität sehr! 

Und das Beste: der Film soll vermutlich noch Ende diesen Jahres erscheinen und das sogar auf YouTube! Dies gab das Produzenten Duo nach einem Rechtsstreit mit Warner Bros. bekannt. Nachdem Tryangle Films erfolgreich beteuerte, dass sie sich durch die Veröffentlichung des inoffiziellen Harry Potter Films keinen finanziellen Profit erhoffen, genehmigte Warner Bros. den Film. 

Was denkt ihr? Wie gefällt euch der Teaser? Seid ihr gespannt auf den Film?Schreibt gerne alles dazu in die Kommentare! 

Eure Luna 🌙

Besetzung – Harry Potter and the cursed child

Der neue Harry Potter Teil und das vorausgehende Theaterstück sind ja bereits in aller Munde, doch trotzdem wollte ich das spannende Thema hier nochmal aufgreifen!

Es ist jetzt zwar schon über zwei Monate her, dass die Besetzung der Hauptpersonen Harry Potter, Hermine Granger und Ronald Weasley bestätigt wurde. Doch die Auswahl beschehrte nur mäßige Begeisterung.

Ausgewählt wurden Jamie Parker als Harry Potter, Noma Domezweni als Hermine Granger und Paul Thornley als Ronald Weasley. (Von links nach rechts.)

PicsArt_1456651458535

Quelle: https://mobile.twitter.com/HPPlayLDN/status/678817568627564544

Besonders viel Wirbel machte natürlich die Wahl der Hermine Granger, die nicht nur augrund ihrer Hautfarbe der Vortellung der meisten Harry-Potter-Fans widerspricht. Viele Fans äußerten sich enttäuscht oder verwirrt über die Entscheidung, Noma Domezweni als Hermine einzusetzen; sie passe gar nicht zu der Beschreibung von Hermine in den Büchern.

Autorin Joanne K. Rowling, nicht nur Schöpferin von Harry und Ron, sondern natürlich auch der Figur Hermine, sieht das allerdings ganz anders. Ebenfalls auf Twitter gab sie ihr Statement zur Besetzung ab:

PicsArt_1456651504836.jpg

Quelle: https://mobile.twitter.com/jk_rowling/status/678888094339366914?ref_src=twsrc%5Etfw

Hier schreibt die Schriftstellerin nur einen Tag nach der Bekanntgabe:

„Grundsatz: braune Augen, wuschelige Haare und sehr schlau. Weiße Haut wurde nie festgelegt. Rowling liebt die schwarze Hermine. “

Rowling scheint demnach vollkommen zufrieden mit der Wahl zu sein. Und es gibt ja auch sicherlich genau so viele Fans für wie auch gegen Noma Domezweni!

Ich persönlich finde es in erster Linie schade, dass nicht wenigstens die Hauptcharaktere von der Bestetzung aus den Filmen gespielt werden. Gerne hätte ich noch einmal Daniel Radcliffe, Rupert Grind und Emma Watson als Harry Potter – Trio gesehen. Doch liegt das nun mal nicht in meiner Hand, deshalb freue ich mich einfach über eine Fortsetzung der zauberhaften Reihe. Denn die Wahl der Hermine ist zwar sicherlich gewöhnungsbedürftig, jedoch gewiss keine Schlechte!

Luna