Halbjahresfavoriten 2018

Nach einem Halbjahresrückblick darf ein kurzer Artikel zu meinen Favoriten aus dem ersten Halbjahr 2018’s natürlich nicht fehlen. Kurz und knapp möchte ich euch meine bisherigen Top 5 aus diesem Jahr vorstellen. Ohne wertende Reihenfolge, sondern lediglich nach Größe sortiert.

(Auch hier gibt es, wie bei meinen Lesemonaten, zu Büchern mit (*) eine seperate Rezension auf meinem Blog.)

WhatsApp Image 2018-07-05 at 21.13.59

Das erste Buch ist „Halb so wild“ (*) von Brooke Barker. Dieses Buch gehört zu meinen Halbjahresfavoriten, da es nicht nur informativ, sondern auch witzig ist. Besonders die Tierzeichnungen sind unglaublich süß und haben genau meinen Geschmack getroffen.

„Die Weisheit der Wölfe“ von Elli H. Radinger gehört ebenso zu den Top 5. Die Autorin berichtet über ihre Erfahrungen mit Wölfen in Gefangenschaft wie auch in der freien Wildbahn und zeigt, wie ähnlich der Wolf dem Menschen eigentlich ist. Die Fotografien im Buch sind wundervoll. Wölfe besitzen einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen und auch besonders desegen hat mir das Buch so gut gefallen.

Ebenfalls eines meiner Favoriten war auch „Biss zum Morgengrauen – Der Comic 1“ von Stephenie Meyer. Anfang des Jahres habe ich mir bereits alle „Twilight“-Filme noch einmal angesehen und da hatte ich sehr viel Spaß an diesem Buch. Die Zeichnungen sind sehr schön und es hat mir besonders gut gefallen, dass das Comic sich am Buch und nicht an dem Kinofilm orientiert.

WhatsApp Image 2018-07-11 at 16.08.05

Buch Nummer 4 habe ich erst kürzlich gelesen und es war mir sofort klar, dass es zu meinen Halbjahresfavoriten gehören wird. „Lord of Shadows“ von Cassandra Clare ist der zweite Teil der „Die dunklen Mächte“ Triologie und hat mich mal wieder verzaubert. Es macht mir jedes Mal sehr viel Spaß, in Cassandra Clare’s magische Welt einzutauchen.

Genau so verhielt es sich auch mit dem letzten der fünf Halbjahresfavoriten: „The Bane Chronicles“ von Cassandra Clare. Man bekommt dort einen tollen Einblick in eine der Figuren aus ihren Buchreihen, den Zauberer Magnus Bane. Wer bereits Spaß an den anderen Büchern der Autorin hatte, der wird auch mit diesem Buch seine Freude haben.

Das waren sie also, meine 5 Halbjahresfavoriten. Welches sind bisher eure Top Bücher aus diesem Jahr? Und habt ihr eines meiner Top 5 Bücher aus 2018 bereits gelesen?

Eure Luna

Advertisements

Lesemonat Januar 2018

Da ist er: der erste Lesemonat im Jahr 2018! Ich hoffe, ihr hattet mit diesem Monat einen tollen Start ins neue Jahr! Was mein Lesejahr angeht, hat der Januar meine Erwartungen vollends erfüllt, wenn nicht sogar noch übertroffen. Aber nun zu den Büchern..

Zu allen Büchern mit (*) gibts wie immer bereits eine seperate Rezension auf meinem Blog.

WhatsApp Image 2018-01-31 at 16.28.18 (1)

Das erste Buch für 2018 und damit auch das erste Buch für diesen Monat war „Das Mädchen im Eis“(*) von Robert Bryndza. Der Kriminalroman spielt in London und kann mit 432 spannenden Seiten dienen. Eine tolle Geschichte mit Wendungen, die man nicht allzu schnell vorraus sehen kann. „Das Mädchen im Eis“ hat mir sehr gut gefallen.

Buch Nummer 2 im Januar war dagegen ein eher lustiges Buch und trägt den Titel „Polizei überwältigt Stofftier“(*) und ist von Jörg Homering-Elsner. In dem Buch sind auf 208 Seiten die lustigsten und unglaublichsten deutschen Schlagzeilen zusammen getragen. Ein nettes und witziges Buch für zwischendurch.

WhatsApp Image 2018-01-25 at 14.48.00

„Das Apartment“ (*) von S.L. Grey war mein drittes Buch im Januar. Der Thriller startet anfangs etwas unscheinbar, wird aber zunehmend immer spannender und gruseliger. Es hat definitv Spaß gemacht, die 336 Seiten zu lesen.

Danach habe wieder ein lustiges Buch gelesen: „Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt“ (*) von Stefan Schade beschreibt auf 176 Seiten das Leben auf dem Dorf. Mit passenden Bildern und witzigen Sprüchen. Für „Dorfkinder“ ein absolutes Muss.

Zum Schluss habe ich „Die Weisheit der Wölfe“ von Elli H. Radinger gelesen. Dieses Buch hat mich auf ganz besondere Weise berührt. Auf 288 Seiten unternimmt man eine interessante, überraschende und aufschlussreiche Reise in die Welt der Wölfe. Doch ich möchte nicht zu viel verraten, denn zu „Die Weisheit der Wölfe“ soll noch eine eigene Rezension auf meinem Blog erscheinen. Nur so viel: Dieses Buch war definitv mein Monatshighlight!

WhatsApp Image 2018-01-31 at 16.28.44 (2)

Im Januar habe ich damit fünf Bücher gelesen. Insgesamt waren das 1440 Seiten, was etwa 46 Seiten pro Tag macht! Damit bin ich auf jeden Fall sehr zufrieden und hoffe, dass meine Leselust auch in den Februar hinein weiter anhält. Wie viele Bücher habt ihr im Januar gelesen? Und welches hat euch am besten gefallen?

Ich wünsche euch einen wundervollen Februar! Eure Luna