Lesemonat April 2016

Hier bin ich nach einer längeren Pause mal wieder und stelle euch meinen ‚Lesemonat April‘ vor!

Diesen Monat habe ich 13 Bücher gelesen. Sie sind auf dem Bild chronologisch geordnet; das oberste Buch habe ich zuerst gelesen, das Unterste zuletzt!

Lesemonat April

 

Zuerst habe ich im April die englische Version der Selection-Reihe von Kiera Cass gelesen. ‚The Selection‘, ‚The Elite‘ und ‚The One‘ haben jeweils 336 Seiten, ‚The Heir‘ hat 368 Seiten. Wider meiner Erwartungen haben mir die Bücher von Kiera Cass unglaublich gut gefallen und ich habe sie innerhalb weniger Tage verschlungen.

Selection

Als fünftes habe ich diesen Monat ‚Amokspiel‘ von Sebastian Fitzek. Seitdem ich das Buch ‚Der Nachtwandler‘ von Fitzek gelesen hatte, bin ich ein sehr großer Fan von seinen Werken und so hat mich natürlich auch ‚Amokspiel‘ mit seinen 448 Seiten nicht enttäuscht. Es war sehr spannend und das Ende kam sehr unerwartet.

Mein 6. Buch diesen Monat war das Finale der ‚Göttlich‘-Reihe von Josephine Angelini, ‚Göttlich verliebt‘. Das Buch hat 464 Seiten und ist ein gelungener, spannender Abschluss zu einer wundervollen Reihe!

Göttlich verliebt.jpg

‚Isch geh Schulhof‘ war mein siebtes Buch diesen Monat. Es war mal etwas anderes, denn dort beschreibt ein Aushilfslehrer über seine skurrilen und zugleich erschreckenden Erlebnisse an einer Grundschule. Gut geschrieben und sehr unterhaltsam ist ‚Isch geh Schulhof‘ von Philipp Möller hat 368 Seiten.

Buch 8 und 12 lassen sich sehr gut zusammen fassen, denn dort handelt es sich um die ersten beiden Teile der Manga-Reihe ‚Death Note‘. Da mir der Anime sehr gut gefallen hat, musste ich natürlich auch die Bücher lesen und diese waren ebenfalls sehr gut, unterhaltsam und spannend! Für jeden Manga-Fan ein Muss! Der ersten beiden Teile umfassen jeweils 208 Seiten.

Das neunte Buch aus Monat April ist ‚Cassia & Ky – Die Auswahl‘ von Ally Condie. Auch diese 464 Seiten haben mir sehr gut gefallen! Es ist ein toller Auftakt für eine Triologie, die ich sicher noch weiter lesen werde.

‚Ich bin da, aber die Haustür nicht‘ ist das vierte Buch seiner Art und für mich das 10. Buch im Monat April. Es ist ein nettes Buch für zwischendurch, mit lustigen sowie peinlichen ‚SMS von Gestern Nacht‘. Die 288 Seiten waren ein toller, witziger Zeitvertreib.

Mit dem 11. Buch im April, ‚Tagebuch eines Vampirs – Jagd im Mondlicht‘, habe ich nun endlich den neunten Teil der Reihe von Lisa J. Smith gelesen. Für jeden Liebhaber von einer Mischung aus Fantasy und Romanze ist diese Reihe ein Muss! Und so haben mir natürlich auch die 448 Seiten von Teil 9 sehr gut gefallen.

Ich darf nicht schlafen.jpg

Das 13. und damit letzte Buch diesen Monat war ‚Ich.darf.nicht.schlafen‘ von S.J.Watson. Dieser packende Thriller umfasst 400 Seiten und war unglaublich spannend zu lesen. Ein unglaublich fesselndes Buch und ein wundervoller Abschluss für den Monat April.

Damit habe ich diesen Monat ganze 4672 Seiten gelesen! Das macht etwa 155 Seiten pro Monat. Mit diesem Lesetempo bin ich mehr als zufrieden.

Ein Monats-Highlight für den April konnte ich leider nicht benennen, dafür haben mir die meisten Bücher diesen Monat einfach zu sehr gefallen. Bei diesen tollen Büchern lässt sich unmöglich ein Favorit festlegen.

Was habt ihr diesen Monat gelesen? Und was war euer Lieblingsbuch im April?

Eure Luna

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s